Spannend: 12 Alltagsgegenstände, die früher ganz anders aussahen.

Viele Dinge, die wir ganz selbstverständlich jeden Tag benutzen, gab es in einer frühen Form bereits vor vielen Jahrhunderten. Seitdem haben die nützlichen Alltagshelfer einen langen Entwicklungsweg hinter sich und sind oft kaum noch wiederzuerkennen, wenn man sie mit ihren historischen Vorläufern vergleicht ...

1. Fernseher

Die ersten massenproduzierten Fernseher kamen bereits in den 1930er Jahren auf den Markt, aber erst nach dem 2. Weltkrieg fanden sie größeren Absatz und ihren Platz in vielen Privathaushalten.

2. Sonnenbrillen

Die ersten Sonnenbrillen sollten die Träger vor allem vor Schneeblindheit schützen. Sie wurden von Inuit erfunden, die sie aus Walrosszähnen schnitzten und mit schmalen Sehschlitzen versahen.

3. Digitalkameras

Die erste Digitalkamera wurde 1975 von Kodak auf den Markt gebracht. Kaum zu glauben, wie sehr sich diese Geräte in so kurzer Zeit verändert haben.

4. Toilettenpapier

Während in China bereits im 2. Jahrhundert vor Christus der Gebrauch von Toilettenpapier beschrieben wird, hatte Europa noch ganz andere Gewohnheiten: Im alten Rom zum Beispiel säuberte man sich mit Hilfe eines Schwamms an einem Stock.

5. Waschmaschinen

Die erste handbetriebene Waschmaschine mit Trommel wurde 1851 patentiert. Was für ein beeindruckendes Gerät.

6. Socken

Die ältesten Socken, die Archäologen bisher gefunden haben, stammen aus dem Zeitraum zwischen 300 und 500 nach Christus. Diese kleidsamen Exemplare sind extra dafür gemacht, in Sandalen getragen zu werden.

7. Zahnarztbohrer

Beim Anblick der ersten Zahnarztbohrer krampft sich einem alles zusammen – manche Dinge werden einfach nie leicht zu ertragen sein.

8. Tampons

Bereits im alten Ägypten wussten Frauen sich zu helfen und benutzten Tampons aus aufgeweichtem, saugfähigem Papyrus. 

9. Schwimmwesten

Schon im Jahr 1804 konnte man Rettungswesten aus Kork kaufen – ähnliche Modelle kamen auch 1912 bei der fatalen Jungfernfahrt der „Titanic“ zum Einsatz.

10. Rollschuhe

Im 18. Jahrhundert wurden Rollschuhe hergestellt, die unseren heutigen Inlineskates mit ihren in einer geraden Reihe angeordneten Rollen ähnelten. Dazwischen jedoch kamen Rollschuhe mit im Viereck platzierten Rädern in Mode.

11. Taschenrechner

Bereits im 19. Jahrhundert wurden kunstvolle mechanische Rechenmaschinen konstruiert, aber bis zu unseren handtellergroßen Taschenrechnern war es noch ein weiter Weg.

12. Festplatten

Die erste Festplatte wog eine Tonne und musste mit einem Gabelstapler transportiert werden. Speicherkapazität: Sage und schreibe 5 Megabyte - in etwa so viel wie ein Song als MP3.

Was für eine abenteuerliche Reise durch die Geschichte der nützlichen Dinge. Es bleibt spannend, wie die Alltagshelfer von morgen und übermorgen wohl aussehen werden.

Quelle:

Brightside

Kommentare

Auch interessant