Bohre Löcher in die Handyhülle und zieh ein Schlüpfergummi durch. Das kann dir sehr viel Geld sparen.

Mittlerweile hat ja wirklich fast jeder ein Smartphone und viele kleben fast den ganzen Tag daran. Es trägt seinen Namen ja auch zu Recht, weil es nämlich unheimlich viel kann. Und mit folgenden simplen Selbstmachideen kannst du sogar noch mehr aus deinem ständigen Begleiter rausholen.

1. Adieu, Spider-App!

Der Youtuber Rulof Maker zeigt, wie man sich eine Halterung für die Schutzhülle basteln kann, die verhindert, dass einem das Telefon aus der Hand rutscht.
Man braucht dafür nur ein elastisches Gummiband – egal, ob aus alter Unterwäsche oder ein Haargummi.
Zuerst bohrt man zwei Löcher in die Handyhülle, etwa einen Fingerbreit auseinander. 

Youtube/Rulof Maker

Wenn man das Gummiband durch die Löcher führt und zu einem Ring zusammenbindet, hat man die perfekte Halterung, die man sich über die Finger streifen kann. Und das Handy kann nicht mehr einfach runterfallen.

Youtube/Rulof Maker

2. Lautsprecher

Aus einer Toilettenrolle und zwei Bechern kann man Lautsprecherverstärker basteln, die die Lautstärke deutlich erhöhen. Ein Pluspunkt beim Anschauen von Videos.

 

Oder du bevorzugst diese vereinfachte Version. Einfach genial sind auch die Pins, die das Wegrollen verhindern.

 

3. Beamer

Wenn du deinen Freunden ein Video zeigen willst, kannst du dir aus einem Schuhkarton und einer Lupe einen einfachen Beamer bauen. Eine genaue Anleitung findest du hier.

 

4. Autohalterung

Wenn du keine Handyhalterung im Auto hast, es aber als Navi verwenden willst, schafft das gute Zopfgummi wieder mal Abhilfe.

 

Das sieht zwar alles recht simpel aus, die Ideen sind aber nichtsdestotrotz einfach genial.

Quelle:

Youtube

Kommentare

Auch interessant