Für Haut und Haar: 13 Anwendungs-Tipps für Babypuder.

Wenn man sich mal ganz gründlich in den eigenen 4 Wänden umsieht, gibt es 1000 Dinge, die man nur für eine einzige Sache benutzt, oder sogar einfach nur wegwirft. Was für eine Verschwendung, denn die meisten deiner Alltagshelferchen können so viel mehr. Nachdem wir dir schon gezeigt haben, was man so alles mit Haarspray, Kreide und sogar Eierschalen machen kann, wird es höchste Zeit, dass künftig auch Babypuder für mehr, als nur Kinderpopos genutzt wird.

Manchmal reicht die Zeit einfach nicht mehr zum Haarewaschen, aber mit Fettschmiere auf dem Kopf raus, ist peinlich und sieht ungepflegt aus. Streue etwas Babypuder vor dem Schlafen in den Haaransatz. Über Nacht saugt es überschüssiges Fett auf. Am nächsten Morgen einfach auskämmen.

Bevor man sein Makeup aufträgt, etwas Puder im Gesicht verpinseln. Das dient als Grundierung und gibt dem Makeup längeren Halt. Babypuder kann herkömmliches Puder auch komplett ersetzten, denn es erfüllt im Grunde die gleiche Funktion und der Teint bleibt seidenmatt.

Babypuder eignet sich auch als After Shave. Die Feuchtigkeit der Haut bleibt erhalten und Rötungen vom Rasieren werden gelindert.

Für lange Wimpern einmal Mascara auftragen, mit einem Lidschattenpinsel Puder auf die Wimpern bringen und mit einer weiteren Schicht Mascara abschließen. So kannst du direkt im nächsten Werbespot mitwirken.

Manche Frauen sind mit sehr dünnen Augenbrauen gestraft. Damit das Gesicht trotzdem einen würdigen Rahmen erhält, etwas Babypuder in die Brauen pinseln. Zum Schluß mit Augenbrauenpuder nachziehen, schon sehen die Brauen voller aus.

Für endlosen Halt beim Lippenstift, nach dem Auftragen der Farbe, ein Taschentuch über die Lippen legen und Puder aufpinseln. Jetzt eine 2. Schicht Lippenstift auftragen und die Farbe hält bis zum nächsten Kuss.

Haare wachsen ist richtig schmerzhaft, vor allem wenn Wachsreste an der Haut kleben bleiben. Dagegen vor dem Auftragen des Wachses Puder auf die Haut pinseln. Das Puder verhindert, dass Wachs an der Haut hängen bleibt, doch die Haare bleiben trotzdem kleben.

Wenn du das Puder auf kleine Schnitte und Verletzungen streust, versiegelt es die Wunde, die Blutung stoppt.

Die falsche Strumpfhose kann sich wie eine Massage mit der Drahtbürste anfühlen. Hast du dieses Problem, verteile Babypuder auf deinen Beinen, das mindert unangenehme Reibung.

Neue Schuhe und Blasen gehören zusammen wie Salz und Pfeffer. Um dich zu schützen, Füße und Schuhe mit Puder ausstreuen. Dadurch wird die Reibung vermindert und gleichzeitig Schweiß aufgesaugt. Blasen und Käsefüße adé. Als Schuhdeo kannst du diesen Vorgang immer wieder mal nachholen.

In heißen Nächten vor dem Schlafen Puder aufs Laken streuen. Das kühlt, auch ohne Klimaanlage.

Babypuder hilft auch bei Pickeln. Sein aufsaugener Charakter reguliert den Hautfettgehalt und beruhigt entzündete Haut.

Das Puder ist auch ein prima Deoersatz, garantiert ohne Aluminium und unschlagbar im Preis.

In Sachen Kosmetik ist Babypuder ein echter Allrounder. Egal wofür du das weiße Wunderpulver benutzt, sicher ist, dass du dich damit nie in Unkosten stürzt und immer gut duftest. Wer jetzt noch behauptet, das Zeug wäre nur was für Babys, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Kommentare

Auch interessant