11 praktische Tricks mit Glasmüll.

Im Grunde ist Glas ein Wertstoff. Denn ohne großen Qualitätsverlust lässt sich Glasmüll einschmelzen und zu neuem Glas verarbeiten. Der Gang zum Altglascontainer ist daher nie verkehrt.

Du kannst aber auch tolle Dinge mit deinen leeren Marmeladen- und Gurkengläsern machen, die dir nicht nur im Haushalt nützlich sind, sondern auch wirklich stilvoll aussehen können! In der folgenden Liste sind einige dieser Möglichkeiten versammelt. Vielleicht ist ja auch die ein oder andere Anregung für dich dabei? 

Übrigens: Wie man vorher die Etiketten am besten entfernt, erfährst du hier

pint1

1.) Feiner Zucker

Waffeln mit Puderzucker sind etwas Feines. Damit der süße Zuckerstaub gleichmäßig wie Schnee vom Himmel rieselt, brauchst du lediglich ein ausgekochtes Schraubglas und zwei passende Deckel. Den einen Deckel perforierst du mit einem Nagel, den anderen Deckel setzt du nach Gebrauch des Streuers auf, damit der Puderzucker beim Lagern trocken bleibt.

pint1

Das Prinzip funktioniert natürlich auch für Salz- und Pfefferstreuer. Hier eignen sich vor allem die kleinen Probiergläschen für Marmelade. 

pint1

2.) Puddingpulver

Puddingpulver aus der Tüte gehört zur Grundausstattung fast jeder Küche. Dabei kann man sich ganz leicht selbst einen kleinen Vorrat zubereiten und in einem Schraubglas aufbewahren. Für Schokopudding brauchst du beispielsweise bloß 2 Teile Speisestärke und 1 Teil Zucker sowie Kakaopulver nach Belieben. Wie sonst auch, kochst du das Pulver mit Milch auf. Damit das Pulver nicht klumpt, rührst du es zunächst in einer Tasse mit etwas Milch an, bevor du es zur restlichen Milch gibst.  

pint1

3.) Blumentopf

Altglas statt Blumentopf – diese Idee ist so simpel wie gut aussehend. Und sie hat einen großen Vorteil: Man sieht, in welchem Zustand sich Wurzelwerk und Erde befinden.  

pint1

Auch als kleiner Kräutergarten am Küchenfenster machen sich die Glasgefäße gut.

pint1

4.) Vase

Die markante Form von Milchflaschen wird zum Designobjekt – es braucht nur ein paar Gummibänder und Ätzpaste! Die Gummis werden kreuz und quer um die Flasche gespannt, dann wird die Ätzpaste mithilfe eines Pinsels oder Schwamms aufgetragen. Einwirken lassen, mit Wasser abspülen, fertig. 

pint1

Beinahe noch einfacher ist da nur der Schnur-Trick: Umwickle das Glas mit Paket- oder Sisalschnur. Damit der Kleber nicht zwischendurch festtrocknet, immer erst einen Daumen breit auftragen, bevor du wickelst. Normaler Alleskleber ist dafür ausreichend. 

pint1

5.) Gewürzregal

Wer eine kleine Küche hat, kann aus gebrauchten Schraubgläsern ein platzsparendes Gewürzregal bauen. Entweder du montierst unter dem Oberschrank eine Magnetschiene, an der die Metalldeckel von selbst haften, oder du schraubst die Schraubdeckel direkt am Oberschrank fest. So hast du alle Gewürze immer griffbereit.

pint1

Dasselbe funktioniert natürlich auch für die Schraubensammlung in der Werkstatt.

pint1

6.) Übrig gebliebenes Obst

Manchmal lohnt es sich, auch an selbstverständlich Erscheinendes zu erinnern. Etwa, dass man gekaufte Marmeladengläser für selbst gekochte Marmelade wiederverwenden kann – und zwar nicht nur, wenn man vom Nachbarn einen Sack Kirschen vor die Tür gestellt bekommen hat. Droht das Obst auf dem Teller überreif zu werden, kann man auch kleine Mengen einkochen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer leckeren Erdbeer-Bananen-Mischung?

pint1

7.) Kuchen im Glas

Hätt’ ich dich heut’ erwartet … – Es ist immer gut, etwas Kuchen auf Vorrat zu haben. Im Glas gebacken, hält der sich superlange frisch und hat auch für unterwegs gleich die richtige Verpackung.

Für den „Kuchen to go“ brauchst du: 250 g Mehl, 250 g Butter, 200 g Zucker, 180 g Haselnüsse (gerieben), 100 g dunkle Schokolade, 4 Eier, 1 Pck. Backpulver. Alle Zutaten glatt verrühren, Gläser fetten und zu 2/3 füllen, bei 160 °C für 40 Minuten backen. Anschließend überstehende Haube abschneiden und sofort mit dem Deckel verschließen. 

pint1

8.) Windlicht

Hochzeitsfeste im Grünen erfreuen sich derzeit wieder großer Beliebtheit. Abends tragen diese dekorativen Windlichter wundervoll zur Stimmung bei. Die Herstellung geht dabei ganz schnell – immerhin gibt es ja noch genügend andere Sachen vorzubereiten! Aus einem schönen Blatt Papier wird ein Herz ausgeschnitten, dann wird das Papier als Banderole um das Glas gelegt. Ein Stück Schnur und ein Deko-Schlüssel sorgen für den Feinschliff.

pint1

Statt Papier kann man freilich auch Jute- oder Filzbanderolen nehmen. Wie heißt es so schön? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

pint1

9.) Seifenspender

Ob für Wattestäbchen, Zopfgummis oder als Seifenspender: Altglas wertet das Badezimmer auf. Einfach mit robustem Sprühlack einfärben und für den Vintage-Look eventuell mit Sandpapier leicht nachbearbeiten. Den Seifenspender kannst du übrigens selbst herstellen. Schraube von einem leeren Seifenspender den Pumpkopf ab und montiere ihn auf deinen Deckel (wie das geht, erfährst du hier).  

pint1

10.) Erinnerungsglas

Fotos bewahren unsere schönsten Erinnerungen. Daher haben sie einen außergewöhnlichen Platz verdient. In einem breiten Gurkenglas mit etwas Sand vom Urlaub macht man sich selbst das schönste Souvenir. – Aber Vorsicht, nicht überall ist der Sandklau erlaubt! 

pint1

11.) Suppenfix

Wenn es mal schnell gehen muss, bietet uns die Auslage im Supermarkt eine ganze Reihe an Aufbrüh-Terrinen und Instant-Nudelsuppen an. Gesünder und leckerer ist da die Mach-es-selbst-Variante. Aus Suppengrün, Knoblauch, Kräutern, Öl und Salz püriert man sich eine schmackhafte Würzpaste (alternativ: Gemüsebrühe), tut davon 1 TL ins Glas, schichtet 2 TL Öl sowie klein geschnittenes rohes Gemüse darüber und fügt schnellkochende Nudeln hinzu (z.B. asiatische Mie-Nudeln). In der Mittagspause musst du deine Nudelsuppe dann nur noch mit kochendem Wasser aufgießen. Im Kühlschrank ist das Glas einige Tage haltbar. Da es kaum Flüssigkeit enthält, kannst du es jedoch auch gefahrlos einfrieren.

pint1

Dinge, die wir sinnvoll wiederverwenden, müssen nicht aufwendig recycelt werden. Mit Altglas hat man stets ein ebenso praktisches wie dekoratives Material zur Hand, das sich vielseitig einsetzen lässt. Probier es aus!

Wenn du jetzt noch wissen willst, was für kreative Dinge du aus alten Plastikflaschen machen kannst, dann schau doch auch mal hier rein.

Kommentare

Auch interessant