7 kreative Tricks mit Spritzen, die jeder Bastler lieben wird.

An der Wichtigkeit von Spritzen in der Medizin hat noch niemand gezweifelt. Dieses Utensil kann aber auch wunderbar praktische Anwendungen auf Gebieten finden, an die du nie gedacht hättest. Tüftler werden ihren Spaß haben beim Schneiden, Kleben, Füllen und Zusammensetzen. 

1. Vakuumieren

Für den ersten Trick brauchst du einen kleinen, wiederverschließbaren Beutel, in dem sich Nüsse oder auch etwas anderes wie getrocknete Früchte befinden können. Du kannst nun eine Spritze verwenden, um eine Vakuumverpackung aus dem Tütchen zu machen. Dafür stichst du mit der Nadel hinein und klebst ein Stück Tesa über die Einstichstelle. Somit kann keine Luft entweichen, wenn du am Schluss die Nadel herausziehen willst. Zuvor musst du natürlich die im Tütchen vorhandene Luft mit der Spritze „heraussaugen“. Dafür nimmst du nach jedem Zug den Zylinder ab und steckst ihn für den nächsten wieder auf die Nadel. Je nach Größe des Beutels solltest du nach ein paar Zügen eine luftleere Verpackung haben. So kannst du deinen Snack noch länger „in alter Frische“ genießen.

YouTube/MORENA DIY

2. Apfel entkernen

Der nächste Tipp ist wunderbar simpel und erspart dir gleichzeitig die Verwendung eines Messers: Du kannst mit dem Zylinder einer Spritze ganz leicht das Kerngehäuse deines Apfels entfernen. Dafür brauchst du nichts weiter zu tun, als alle weiteren Teile der Spritze zu entfernen und dann, zum Beispiel mit einem Skalpell, den Ansatz des Zylinders abzuschneiden. Der entstandene Rand sollte nun ziemlich scharf sein. Drücke den Zylinder nun kräftig in die Mitte eines Apfels – et voilà: Das Gehäuse sollte sich jetzt nicht mehr im Apfel, sondern in der Spritze befinden. Guten Appetit!

YouTube/MORENA DIY

3. Wasserspender

Das hier wird dich noch mehr überraschen als die anderen Tricks. Du brauchst ein Skalpell, eine große Plastikflasche mit Deckel und Flüssigkleber. Wieder schneidest du nun den Ansatz des Zylinders weg. Dann entfernst du mit dem Skalpell auch den Boden des Plastikflaschendeckels – und zwar in dem Durchmesser, dass du den Deckel danach an das Ende des Zylinders kleben kannst. Es sollte das Ende sein, von dem du vorher den Ansatz entfernt hast. An der Stelle klebst du ihn mit dem flüssigen Kleber fest.

YouTube/MORENA DIY

Sobald das Gebilde getrocknet ist, kannst du den Kolben wieder in den Zylinder stecken und die Konstruktion mit Deckel voran an die nun mit Wasser gefüllte Plastikflasche drehen. Du kannst das ganze Gebilde nun – am besten draußen –umgedreht aufhängen und jedes Mal, wenn du es unten mit den Fingern antippst, die Hände waschen. Äußerst erfrischend!

4. Zahnpflege nach Operation

Viele wissen, wie unangenehm eine Weisheitszahnoperation sein kann. Nach der OP musst du allerdings wahrscheinlich nicht nur jede Menge Schmerzmittel schlucken, sondern auch einen Weg finden, den Mund zu reinigen, ohne die Wunde anzugreifen. Man darf in den ersten Tagen nach dem Eingriff nämlich nicht die Zähne putzen. Hier hilft allerdings eine Spritze weiter (ohne Nadelbesatz), die du mit antibakteriellem Mundwasser füllen und mit der du sanft dein Zahnfleisch beträufeln kannst. Wann du mit diesem Prozedere anfangen kannst, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Am besten entscheidest du dies individuell in Absprache mit deinem Zahnarzt bzw. Kieferchirurgen.

5. Glasersatz

Spritzen können aber auch auf jeder Party als Hingucker verwendet werden – nämlich, indem man sie als Ersatzbehältnis für „Kurze“ einsetzt. Du befüllst die Zylinder einfach mit möglichst farbenfrohen Likören und ordnest sie in einem größeren Glas oder einer durchsichtigen Schüssel an.

pint1

6. Leckere Deko

Spritzen kannst du aber noch woanders auf dem Partybuffet entdecken. Mit einer leckeren Frucht-, Schoko- oder Karamellsoße gefüllt und in ein Cupcake gesteckt, werden sie sicher zum Gesprächsthema Nummer 1, was das Essensangebot angeht. Im kleinen Kuchen wirken die Spritzen dabei nicht nur als Dekoration: Bevor man ihn verdrückt, sollte man die Flüssigkeit in den Teig drücken. So wird der Blickfang zum Geschmackserlebnis. Solltest du keine Großpackung Spritzen zur Verfügung haben, aber dennoch eine Füllung im Cupcake im Sinn, kannst du die jeweilige Soße der Reihe nach in das jeweilige Küchlein gleich nach dem Backen injizieren. Dann erwartet die Überraschung den Esser beim Reinbeißen.

Syringes Cupcakes

7. Wiederverwertbare Patronen

Obwohl das auch bei einigen Druckerpatronenmodellen funktioniert, kannst du vor allem Tintenpatronen für Füller wieder auffüllen. Dazu benötigst du nichts weiter als einen Füller, eine leere Tintenpatrone, ein Tintenfass – und natürlich eine Spritze. Um etwaigen Flecken auf der Arbeitsfläche vorzubeugen, nimmst du am besten auch ein Taschentuch zur Hand, das du unter dem Tintenfass ausbreitest. Nun öffnest du das Fass, saugst mit der Kanüle die Spritze mit etwa so viel Tinte voll, wie in deine Tintenpatrone passt, und spritzt nun die Tinte durch das Loch hinein. Und schon kannst du wieder draufloskritzeln.

Um noch weitere Tricks vorgeführt zu bekommen, kannst du dir das folgende YouTube-Video anschauen:

Lass dich von diesen Ideen ruhig dazu inspirieren, deine eigenen zu entwickeln. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentare

Auch interessant