Die Aushöhlungen in der Masse werden mit Spülmittel gefüllt. Am nächsten Tag versetzt das, das aus den Löchern kommt, in Bewunderung.

Kinder großzuziehen ist zwar ein ganz hartes Stück Arbeit – und doch vergeht die Zeit mit den Kleinen viel zu schnell. Kaum dass man sich's versieht, gehen sie schon in die Schule, stehen mit der ersten großen Liebe vor der Tür und ziehen aus. Um die kurze Zeit zwischen Geburt und Erwachsenwerden festzuhalten, gibt es einige Möglichkeiten. Die gängigste sind Fotos. Eine originellere hingegen ist ein Gipsabdruck.

Dafür brauchst du:

So geht es:

Um die Abformmasse nutzbar zu machen, mischt man 450 Gramm davon mit 1,5 Litern Wasser in einem Eimer. Gerührt wird die Masse etwa 45 Sekunden mit einem Löffel, bis sie eingedickt ist.

Die fertige Mischung wird in einen großen Messbecher umgefüllt. Dann werden die Hände in die Abformmasse getaucht. Sie sollten für die nächsten vier Minuten auf keinen Fall bewegt werden, um einen exakten Abdruck zu erhalten. Hier kann es gerade bei noch sehr kleinen Kindern nötig sein, ihre Hand gut festzuhalten.

Nun können die Hände aus der Masse gezogen werden.

Um lose Masse auszuspülen und zu verhindern, dass später der Gips später zu sehr an der Abformmasse haftet, gibt man etwas Spülmittel in die Abdrücke und füllt sie mit Wasser auf. So schwenkt man den Messbecher etwas umher, ehe man das Spülwasser auskippt.

Nun wird das Gipspulver nach Herstellerangaben mit Wasser gemischt. Mit dem Gips wird der Abdruck aufgefüllt. Er muss 24 Stunden aushärten.

Dann kann man den Abdruck kopfüber auf ein Schneidebrett stürzen.

Mit einem Cutter wird die Abformmasse Stück für Stück entfernt. Wichtig dabei ist es, behutsam vorzugehen, um den noch verborgenen Abdruck nicht zu beschädigen.

Um Reste der Abformmasse aus kniffeligen Ecken zu entfernen, kann man einen Dotting-Pen benutzen, der sonst beim Nageldesign zum Einsatz kommt.

Das Ergebnis ist ein präziser, persönlicher Abdruck, der für die besondere Verbindung und Nähe steht, die es zwischen Eltern und ihren Kindern gibt.

Ein Gipsabdruck sich haltender Hände ist auch ein sehr intimes Andenken für Pärchen. Mit mehr Abformmasse und einem größeren Behälter können sogar Abdrücke für noch mehr Hände gemacht werden, so dass die ganze Familie Platz findet.

Kommentare

Auch interessant