Deshalb solltest du immer etwas Spitzenband zu Hause haben. Diese Kreation wird dich erstaunen.

Sucht man Accessoires zu Dekorationszwecken, hat man oft Ärger: Entweder sie sehen richtig billig aus oder der Preis ist eben zu hoch. Wenn man mehrere Stücke benötigt, kann schöne Deko gleich richtig ins Geld gehen. Die folgende Anleitung zeigt dir die Lösung dieses Problems. Du kannst in Minutenschnelle eine Blume aus Spitzenband zaubern, die jeden Betrachter beeindrucken wird. Und das geht sogar, ohne vorher einen Bastelkurs belegt zu haben.

Was du brauchst:

  • Kleines Stück dünnen Karton/festes Papier
  • Schere
  • Lineal
  • Breites Spitzenband
  • Schmales Spitzenband
  • Sehr schmales Spitzenband
  • Klebepistole
  • Miniplastikperlenkette
  • Kleine Plastikbrosche (Modeschmuck)

Zuerst nimmst du das Stück Papier bzw. Karton zur Hand und schneidest es in eine Kreisform. Das ist deine Unterlage, auf die du im Laufe des Bastelvorgangs alle weiteren Materialien aufklebst.

YouTube/Jennings644

Danach nimmst du das breite Spitzenband zur Hand und schneidest 4 quadratische Stücke davon ab. 

YouTube/Jennings644

Mit allen Quadraten verfährst du auf die gleiche Weise: Erst einmal faltest du sie zum Dreieck. Achte dabei darauf, dass du das bei allen gleichmäßig tust.

YouTube/Jennings644

Daraufhin faltest du die Dreiecke noch einmal so, dass die Spitzen nicht aufeinander, sondern leicht versetzt nebeneinander liegen. 

YouTube/Jennings644

Nun trägst du mit der Klebepistole Kleber auf die Stelle des runden Kartonstücks auf, auf die du das erste Dreieck klebst – so, dass die nicht aufeinander gefalteten Spitzen außen sind. Um das Ganze zu fixieren, drückst du es am besten kurz mit dem Daumen auf der Unterlage fest.

YouTube/Jennings644

Dann ordnest du deine gefalteten Spitzendreiecke rundherum auf dem Karton an – so, dass sie ihn am Ende vollständig bedecken. Schon hast du mit diesen „Blütenblättern“ die Grundlage für dein Werk geschaffen.

YouTube/Jennings644

Die Kreation sieht schon wesentlich dekorativer aus, wenn du jetzt das noch ziemlich eckige Format zu einem runden zurechtschneidest. 

YouTube/Jennings644

Wenn das geschafft ist, nimmst du das „mittelschmale“ Spitzenband und schneidest 5 in etwa 7,5 cm lange Streifen davon ab. Du legst die Enden wie bei einer Schleife übereinander.

YouTube/Jennings644

Nun klebst du mit der Pistole alle Schleifen nacheinander – und nebeneinander – auf die schon ganz ansehnliche Blume. Dabei kommen die aufeinander gelegten Endstücke in die Mitte und die so genannte „Bucht“ nach außen. Am Ende sollten also alle Endstücke in der Mitte der Unterlage aufeinander geklebt sein. Wenn es dort am Ende nicht perfekt aussieht, kannst du ein bisschen mit der Schere schummeln.

YouTube/Jennings644

Jetzt nimmst du das Miniperlenband zur Hand und schneidest 5 Streifen davon ab. Ein Vorschlag wäre, sie gute 3 cm lang zu schneiden – oder je nach deinem Geschmack.

YouTube/Jennings644

Als nächsten Schritt trägst du Kleber auf die Perle an einem Ende des Streifens auf. Dieses Ende positionierst du ebenfalls in der Mitte der Unterlage. Der Streifen sollte zwischen zwei Schleifen des dünnen Spitzenbands platziert werden. Auf die gleiche Weise verfährst du mit den anderen Perlenstreifen, sodass am Ende zwischen allen Spitzenbandschleifen ein Perlenstreifen liegt.

YouTube/Jennings644

Mit der Schere schneidest du im Folgenden 5 Streifen à 4 cm vom schmalsten Spitzenband ab. Du faltest jeden Streifen einmal in der Mitte, sodass sich die Länge halbiert und die Enden übereinander liegen. Das gefaltete Stück klebst du nun mit der Pistole mit den übereinander gefalteten Ende in der Mitte in das Zentrum der Blume. Jedes platzierst du innerhalb einer Schleife. Am Ende sollte also in jeder ein gefalteter Streifen des schmalsten Spitzenbands sitzen.

YouTube/Jennings644

Der Blickfang kommt als krönender Abschluss obenauf: die Brosche. Du trägst Kleber auf die Rückseite davon auf und klebst sie in das Zentrum der Blume. Bestenfalls drückst du sie auch noch kurz in der Mitte fest, bis der Kleber etwas getrocknet ist. So kann der Schmuck nachher nicht so leicht abfallen.

YouTube/Jennings644

Sollte sie in deinen Augen unförmig erscheinen, kannst du an deiner Bastelei noch einmal ein wenig herumschnipseln. Ansonsten ist das Prachtwerk nun vollbracht!

YouTube/Jennings644

Eine Engländerin hat das ganze Prozedere in einem Video festgehalten. Das Nachmachen geht noch leichter, wenn du dir dort alles Schritt für Schritt anschaust: 

Besonders hübsch sieht das Blümchen als Tischdekoration aus. Einzelstücke machen sich auch im Regal oder an der Wand hervorragend.

Es gibt übrigens viele andere Beispiele nach ähnlichem Muster, die alle beeindrucken.

pint1

Das Tolle ist, dass du mit verschiedenen Sorten Stoff experimentieren und sie mischen kannst. 

pint1

Viel Spaß mit deiner flexibel einsetzbaren Spitzendeko!

Kommentare

Auch interessant