Pärchen gibt Wohnung auf, um in einem Felsen zu leben.

Selbst die größten Stadtfans haben ab und zu das Bedürfnis, den Menschenmassen und Wolkenkratzern zu entfliehen. Wälder, Strände sowie grüne Landschaften haben schließlich auch ihren Reiz und sorgen für Erholung vom Alltagsstress.  

Auch Phil und Barbara Houghton hatten die Nase voll vom Großstadtgetümmel und wollten endlich ein ruhiges, entspannteres Leben genießen. Das Paar liebt Felslandschaften über alles und beschloss kurzerhand, das neue Heim in einen Felsen zu verlegen. Zwar hatten die beiden jahrelang daran gearbeitet, ihre Stadtwohnung in ein gemütliches Heim zu verwandeln. Trotzdem entschieden sie sich für einen Umzug. 

YouTube/ narr8 media

Sie gründeten ihr neues Zuhause direkt in einem Canyon in der Nähe der Stadt Monticello im US-Bundesstaat Utah. Die Wohnung namens „Cliff Haven“ (deutsch: Felsoase) ist ein echter Hingucker geworden. Die Höhlen des Canyon wurden schon von amerikanischen Ureinwohnern als Unterschlupf benutzt. 

YouTube/ narr8 media

Der einstige Minenarbeiter Phil gestaltete zunächst den Innenraum, der ganze 2.100 Quadratmeter groß ist und über 3 Schlafzimmer verfügt. Von ihrem neuen Heim aus können die Houghtons ganze 52 Morgen (das sind über 200.000 Quadratmeter) des Montezuma-Canyons überblicken! 

YouTube/ narr8 media

Die Inneneinrichtung bildet einen hübschen Kontrast zur historischen und natürlichen Umgebung.

YouTube/ narr8 media

Das Paar entschied sich bewusst für einen modernen Innenraum, um den Komfort beizubehalten, den sie in ihrem alten Zuhause in der Großstadt hatten. 

YouTube/ narr8 media

YouTube/ narr8 media

Barabara und Phil haben sich zudem einen hübschen Obstgarten angelegt, sodass sie 365 Tage im Jahr frisches Obst genießen können. 

Sieh dir das ungewöhnliche Canyon-Heim noch einmal im Video an (auf Englisch): 

Wer würde nicht gern jeden Morgen diese atemberaubende Sicht nach dem Aufwachen genießen wollen?

Quelle:

littlethings

Kommentare

Auch interessant