Akne heilen durch Nichtstun.

Es begann mit lediglich ein paar Pickeln. Im Laufe der Zeit ist daraus eine handfeste Akne geworden. Wie konnte es dazu kommen? Die meisten Betroffenen versuchen, ihr Hautproblem mit diversen Gesichtsreinigern, Feuchtigkeitscremes, Peelings und Masken in den Griff zu bekommen. Nicht wenige bemerken jedoch nur eine kurzfristige Verbesserung, bevor die Haut letztendlich wieder so aussieht wie zuvor – oder sogar noch schlimmer. Ein Teufelskreis entsteht, denn das nächste Anti-Pickel-Produkt hilft häufig genauso wenig wie das vorherige. Oftmals lässt sich eine handfeste Akne also gar nicht auf ein tiefgreifendes körperliches Problem zurückführen. 

asd

Die Lösung für eine reine Haut ist einfacher, als du denken magst. Die junge und erfolgreiche Bloggerin Tracy Raftl kämpfte jahrelang mit ihrer starken Akne. In ihrem Blog berichtet sie von ihrem sensationellen Erfolg mit der sogenannten „Höhlenmenschen-Kur“. Damit gilt die junge Frau als Inspiration für andere Akne-Betroffene. Sehr viele berichten, dass sie mit dieser Methode ebenfalls reine Haut bekommen haben.

So funktioniert die Höhlenmenschen-Kur 

Das Prinzip ist hierbei ganz einfach: Du wäschst dein Gesicht 30 Tage lang gar nicht. Ja, du hast richtig gelesen: kein Reinigen, kein Eincremen, kein Peelen und keine sonstigen kosmetischen Behandlungen. Auch auf Make-up solltest du in dieser Zeit verzichten. Tracy hat noch nicht einmal Wasser an ihre Gesichtshaut gelassen. Wenn du jedoch das Bedürfnis hast, dein Gesicht mit Wasser zu waschen, kannst du das ein- bis zweimal täglich tun. Die Haut anschließend einzucremen, ist jedoch verboten. Auch nach den 30 Tagen solltest du bei der „Höhlenmenschen-Kur“ bleiben. Wie oft du jedoch Wasser an deine Haut lässt, ist dir überlassen. 

Wie hilft diese Methode gegen Akne?

asf

Die Haut hat normalerweise einen pH-Wert zwischen 4,7 und 5,75. Dabei handelt es sich um den natürlichen Säureschutzmantel. Anti-Pickel-Produkte und andere vom Hautarzt verschriebene Cremes greifen diesen jedoch häufig an. Sie sind sehr aggressiv und austrocknend, damit die Akne-Bakterien abgetötet werden. Jedoch werden auch die „guten“ Bakterien zerstört und der Säureschutzmantel der Haut wird angegriffen. Doch auch vermeintlich „sanfte“ Hautprodukte können den Säureschutzmantel der Haut verändern. Die Haut wird häufig trocken, empfindlich und damit sehr anfällig für Infektionen sowie Hauterkrankungen. Indem man nun auf sämtliche Produkte verzichtet und sein Gesicht 30 Tage lang gar nicht oder nur mit Wasser wäscht, gibt man der Haut Zeit, sich zu erholen. Die natürliche Hautbarriere wird wieder gestärkt, sodass die Akne auslösenden Bakterien keine Chance mehr haben.

Ab wann sieht man Ergebnisse?  

Da sich die Haut alle 30 Tage erneuert, solltest du bereits nach einem Monat eine Verbesserung deiner Haut feststellen können. Gib der Methode jedoch mindestens 3, idealerweise 6 Monate Zeit. Ja, das ist lang, jedoch braucht deine Haut eine gewisse Zeit, um sich vollständig zu regenerieren. Im Vergleich zu den Jahren oder Monaten, die du vielleicht bereits unter deiner Akne leidest, ist das jedoch nicht viel.

Welche Vorteile hat die Methode? 

sd

Du sparst dir jede Menge Zeit im Bad sowie viel Geld für teure Reinigungs- und Pflegeprodukte. Zudem schädigst du deine Haut nicht länger mit aggressiven Chemikalien sowie schädlichen Inhaltsstoffen in Kosmetikprodukten. Weiterhin kreisen deine Gedanken nicht mehr dauernd um deine Haut. Das ist auch eine Befreiung für die Psyche. 

Gibt es auch Nachteile? 

Natürlich wirkt die „Höhlenmenschen-Kur“ nicht über Nacht. Du musst dich ein paar Wochen gedulden. Es kann unter Umständen zu einer anfänglichen Verschlechterung des Hautbildes kommen, bis sich die Talgproduktion wieder reguliert hat. Zudem wird deine Haut die ersten Tage bis Wochen etwas spannen. Das sollte sich mit der Zeit legen. Weiterhin bilden sich oft ein paar Hautschuppen, die du nach den 30 Tagen sanft mit einem sauberen Handtuch entfernen solltest. Aber keine Sorge – deine Umwelt wird sie kaum wahrnehmen. 

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wie bei allen symptomatischen Behandlungen von Akne wird die „Höhlenmenschen-Kur“ natürlich nicht bei Akne helfen, die auf körpereigene Probleme zurückzuführen ist. Wenn du also unter hormoneller Akne leidest, solltest du zusätzlich auch deine Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen. Zudem ist es natürlich wichtig, sich gesund zu ernähren, viel Wasser zu trinken und sich regelmäßig sportlich zu betätigen. Der Lebensstil hat häufig einen ebenso entscheidenden Einfluss auf das Hautbild. 

Dieser Weg ist höchstwahrscheinlich das komplette Gegenteil von dem, was dir „Beauty-Experten“ und Hautärzte bisher erzählt haben. Aber wenn du Menschen mit reiner Haut nach ihrer Gesichtspflege fragst, wirst du feststellen, dass sie eine solche häufig gar nicht betreiben. Sie folgen dieser Methode unwissentlich und haben keinerlei Pickel. Probiere es einfach aus! 

Kommentare

Auch interessant