Handarbeit: So fertigst du eine Handtasche aus Dosenringen.

Hast du jemals daran gedacht, deine eigene Handtasche zu entwerfen? Es ist zwar etwas aufwendig, bietet dir aber die Möglichkeit, deine Kreativität in Form eines einzigartigen Designs zum Ausdruck zu bringen. Erika ist eine junge Spanierin, die sich gerne auf einmalige Art und Weise kreativ auslebt: Sie hatte sogar die Idee, eine Handtasche aus alten Dosenringen zu machen. Der Vorgang mag zwar auf den ersten Blick kompliziert aussehen, ist aber letztlich ziemlich einfach, sobald du den Dreh heraus hast. Also fang an Dosenringe zu sammeln – es ist Zeit, eine Handtasche zu machen!

Youtube/ErikaCreativa

Dafür brauchst du:

Für den gehäkelten Boden brauchst du:

So geht es:

Die in vorliegendem Falle 480 Dosenringe werden zu 12 Reihen à 40 Ringen zusammengenäht. Hierfür wird zunächst die gewachste Baumwollschnur in zwölf Stücke – für jede Reihe eines – mit einer Länge von jeweils einem Meter zurechtgeschnitten.

Fädle ein Stück Schnur in die Nadel ein. Ordne die ersten drei Dosenringe wie abgebildet an.

Youtube/ErikaCreativa

Führe die Nadel mit der Schur von hinten durch die untere Hälfte des mittleren sowie der oberen Hälfte des linken Rings. Lass etwas Schnur abstehen – ungefähr in der Länge deines Zeigefingers –, um später die losen Enden miteinander zu verknoten.

Youtube/ErikaCreativa

Anschließend führst du die Nadel von vorne durch die obere Hälfte des rechten sowie erneut der unteren Hälfte des hinteren Dosenrings. Im Video am Ende des Artikels kannst du dir diesen an und für sich einfachen Vorgang im Bewegtbild ansehen und dann sicher schnell nachvollziehen.

Youtube/ErikaCreativa

Füge nun neue Dosenringe hinzu, bis du die erste Reihe komplett eingefädelt hast, und setze dabei stets abwechselnd einen Ring hinten und einen vorne an.

Youtube/ErikaCreativa

Sobald die Reihe fertig ist, fügst du die Kette zu einem Ring zusammen, indem du beiden äußersten Dosenringe miteinander verknüpfst und die losen Enden der Schur mit einem Doppelknoten zubindest.

Youtube/ErikaCreativa

An der Stelle, an der du die erste Reihe beendet hast, legst du eine neue an. Füge von hinten Dosenring für Dosenring an und verbinde sie auf dieselbe Art miteinander wie zuvor.

Youtube/ErikaCreativa

Wiederhole diesen Vorgang, bis du alle 480 Dosenringe in zwölf Reihen angebracht hast. Die abstehende Schnur der Knoten kann natürlich etwas gekürzt werden.

Youtube/ErikaCreativa

Der Boden der Handtasche ist ungefähr 12,5 cm breit und 25,5 cm lang. Nachdem Erika ihn gehäkelt hat, nutzt sie ihn als Schablone, um die entsprechende Form aus der Kunststoffleinwand auszuschneiden. Sie versieht den Boden mit schmückenden Nieten und häkelt ihn daraufhin an die unterste Reihe der Dosenringe. Anschließend legt sie das zurechtgeschnittene Stück Kunststoffleinwand in die Tasche hinein, um dem Ganzen mehr Stabilität zu verleihen.

Youtube/ErikaCreativa

Du kannst den Boden auch einfach schließen, indem du die letzten Reihen zusammenfügst. (Damit reduziert sich natürlich das Fassungsvermögen der Tasche.)

 

Um das obere Ende der Tasche zu vollenden, wird noch ein ungefähr 5 cm breiter Saum gehäkelt. In diesen wird schließlich ein Reißverschluss eingenäht.

Youtube/ErikaCreativa

Zudem wird der Henkel, für den weitere 40 Dosenringe aneinandergehäkelt wurden, befestigt.

Youtube/ErikaCreativa

Wie der obere Teil der Handtasche sowie der Boden gehäkelt werden, kannst du dir in diesem Video anschauen. Den gesamten restlichen Prozess kannst du in dem folgenden Video (auf Englisch) mitverfolgen:

Und damit wäre es geschafft. Eine originelle und einzigartige Handtasche, die du ganz allein gefertigt hast. Du wirst garantiert Komplimente bekommen. Sei nicht überrascht, wenn deine Mitmenschen dich fragen, wo man so etwas Tolles herbekommen kann.

Kommentare

Auch interessant