In Abertausenden Küchen bersten Tupperschränke vor Chaos. Doch mit diesen 9 Tricks ist Schluss damit!

In jeder Küche gibt es ungeschriebene Gesetzmäßigkeiten, die so sicher sind wie die Tatsache, dass der DHL-Bote genau dann nicht klingelt, wenn man den ganzen Tag zu Hause auf ihn wartet. Unter der Spüle stehen Putzmittel, die Pfannen finden sich vorzugsweise im Schubfach unter dem Ofen. Und dann gibt es da noch diesen ominösen Schrank, in dem Kunststoffdosen jeder Form und Größe liegen – und überall sieht er gleich chaotisch aus. Mit den folgenden 9 Tipps hat das Durcheinander endlich ein Ende.

1. Schubfachtrenner nutzen

pinterest

2. Mit Lochplatten und Holzstäben unterteilen

pinterest

3. Zusätzliche Schubladen einsetzen, um große von kleinen Teilen zu trennen

pinterest

4. Mit Gardinenstangen einen Bereich für Deckel abtrennen

pinterest

5. Zeitschriftenhalter an den Innenseiten der Schranktüren anbringen

pinterest

6. CD-Ständer als Ablage für Deckel nutzen

pinterest

7. Einhängekörbe verwenden

pinterest

8. Körbchen aus dem Euro-Laden zur Aufteilung benutzen

pinterest

9. Abtropfgitter einsetzen

pinterest

Bei so viel Auswahl findet bestimmt jeder die passende Lösung, um das Dosenchaos bei sich zuhause in den Griff zu kriegen. Die Vorteile sprechen für sich: Der Schrank sieht ordentlich aus, es ist mehr Platz und man findet eine bestimmte Dose viel leichter.

Kommentare

Auch interessant