Galerie 10 einmaliger Restaurants, die du im nächsten Urlaub besuchen solltest.

Man kommt wegen des Essens, aber man bleibt wegen des Ambiente – so lautet eine klassische Restaurant-Weisheit. Natürlich sollte das Essen im Vordergrund stehen, aber wenn man das Restaurant ungemütlich findet und sich nicht wohlfühlt, kann man sich die kredenzten Speisen auch nicht so recht schmecken lassen.

Bei den 10 folgenden Restaurants hingegen ist das Ambiente irgendwo zwischen bemerkenswert und einmalig einzuordnen. Solltest du bei Gelegenheit in einem der Länder Urlaub machen, such die hier aufgeführten Restaurants einfach mal auf und überzeug dich selbst!

shutterstock/melis

1.) Körpersushi

Der Name ist Programm: Der japanische Begriff Nyotaimori bedeutet in etwa so viel wie „Essen auf einem weiblichen Körper servieren“. Gemeinhin ist auch von „Body Sushi“ (auf Deutsch: „Körpersushi“) die Rede. Wie der Name schon sagt, wird hierbei Sushi auf dem Körper einer vollkommen entkleideten Frau serviert. Die Gäste bedienen sich wie bei jedem anderen Büffet auch. Die Dame bleibt so lange unbeweglich und stumm liegen, bis das Dinner vorüber ist.

Angeblich stammt Nyotaimori aus Samurai-Zeiten. Nachweislich erfreut es sich aber großer Beliebtheit in der Welt der Yakuza mit ihrem patriarchalischen Männlichkeitskult. Mittlerweile hat sich auch die Variante etabliert, Sushi von einem männlichen Körper zu essen, was als Nantaimori bezeichnet wird.

Nyotaimori

2.) Labasin

Gemeinhin sieht der Dresscode in teuren Restaurants Anzug, Krawatte und passende Schuhe vor. In diesem Restaurant auf den Philippinen wird man mit Schuhen vermutlich abgewiesen. Das „Labasin Waterfall Restaurant“ befindet sich im Villa Escudero Resort und liegt inmitten eines kleinen Flusses mit Wasserfall.

Der Wasserfall ist allerdings im Kontext eines nahegelegenen Damms künstlich angelegt worden. Die Tische sind aus Bambus, serviert wird regionale Küche, natürlich mit viel Fisch. Neben dem tollen Anblick bietet das Labasin vor allem eine herrliche Abkühlung vom tropischen Klima.

3.) Die Grotte

Als ob die Sandstrände und das türkisblaue Meer Thailands nicht schon für sich genommen schön genug wären: Das Restaurant mit dem Namen „Die Grotte“ liegt in einer Kalksteinhöhle auf dem „Phra Nang“-Strand und bietet einen entsprechend atemberaubenden Ausblick. Die Grotte ist Teil des Rayavadee Resorts, aber Tische können von jedermann, nicht nur Resortgästen, reserviert werden. Das Restaurant ist vor allem für seine gegrillten Meeresfrüchte bekannt.

4.) Treepod Dining

Aber die Grotte am Strand ist nicht das einzig bemerkenswerte Restaurant in Thailand. Im Treepod speist man in einer Bambusgondel, die in den Wipfeln des Regenwaldes hängt, von wo aus man einen Blick auf die Küste werfen kann.

Das Treepod liegt auf der Insel Ko Kut und ist Teil des Soneva Kiri Eco Resorts. Die Kellner bringen die Bestellungen übrigens per Seilrutsche persönlich an den Tisch. Vermutlich hätte auch Tarzan Spaß daran, hier zu arbeiten.

5.) Grotta Palazzese

Nicht nur in Thailand kann man in einer Grotte speisen, auch in Italien ist dies möglich. In der schönen Stadt Polignano a Mare ist das Restaurant Grotta Palazzese in einer Höhle 24 Meter über der Adria angesiedelt.

6.) Karvansara

Das Karvansara in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku als Loch zu bezeichnen, trifft eigentlich den Nagel auf den Kopf: Denn der Innenhof befindet sich unter einem riesigen Loch im Dach, das mit reichlich Bepflanzung verziert wurde.

pint1

Die Küche und das Interieur sind entsprechend der Lage in der Altstadt traditionell gehalten. Allerdings finden sich online zahlreiche Rezensionen, die bei der Rechnung vor zu hohen Preisen und Menüs, die man nie bestellt hat, warnen.

7.) Eisbar

Das Weihnachtsmanndorf in Finnland ist ein Vergnügungspark am Polarkreis. Touristen können sich hier nicht nur der weihnachtlichen Atmosphäre hingeben und den Weihnachtsmann treffen, sondern sich auch ein Getränk in einer Bar genehmigen, die, ebenso wie Wände, Tische oder die Skulpturen, vollständig aus Eis besteht.

Ohne Frage sind die Drinks hier immer gut gekühlt. Und wenn man nach einer durchzechten Nacht die Bar verlässt, wird man zwar nicht unbedingt von der Morgendämmerung begrüßt, dafür aber von den Polarlichtern, die sich am Himmel bewundern lassen.

8.) Ithaa

Während man beim Restaurantbesuch in Thailand den Ozean wie gewohnt oberhalb des Meeresspiegels bestaunt, hat man in einem Restaurant auf den Malediven die Möglichkeit, den Ozean unterhalb des Meeresspiegels zu bestaunen.

Denn das Unterwasserrestaurant Ithaa liegt auf dem Grund des Indischen Ozeans, wo man dank gläserner Decken und Wände sehen kann, wie Haie, Rochen und Schildkröten vorbeischwimmen, während der Kellner den Fisch serviert.

9.) Trinity Place

Anstatt „unterwasserlich“ wird es nun unterirdisch, aber nur in Bezug auf die Lage, nicht bezüglich des Angebots oder des Ambiente. Denn bei dem Restaurant Trinity Place in New York handelt es sich um ein Nobelrestaurant, das sich in einem alten Tresor mit einer 35 Tonnen schweren Tür befindet.

Dieser Safe wurde um 1900 von Andrew Carnegie, nach dem auch die bekannte Veranstaltungshalle benannt wurde, in Auftrag gegeben und war seinerzeit einer der größten und sichersten Tresore weltweit. Einige Elemente, wie zum Beispiel die Gittertüren, hat das Restaurant beibehalten.

10.) Der Fels in der Brandung

Ein kleines, aber feines Restaurant findet sich auf Sansibar in Tansania. Dort steht es in Form einer kleinen Hütte auf einem einsamen Felsen, der nahe der Küste aus dem Wasser ragt. Es bietet jedoch nur Platz für etwa 15 Gäste. Aber das kann durchaus von Vorteil sein, wenn man seine Meeresfrüchte in aller Ruhe an einem solch friedlichen Ort genießen möchte.

Diese 10 Restaurants sind in der Tat etwas ganz Besonderes. Dass es manchmal aber auch in die Hose gehen kann, wenn Restaurants ihre Gäste beeindrucken wollen, zeigt dir diese Galerie.

Kommentare

Auch interessant