Mit diesem Geheimtrick pfeifst du lauter als jeder andere.

Wie sagt ein altes Sprichwort so schön: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Soll heißen, dass man als Kind deutlich offener dafür ist, Neues und Unbekanntes aufzunehmen und auch anzuwenden, als später als Erwachsener. Das mag für viele Dinge wie das Erlernen von Fremdsprachen oder Spielen von Musikinstrumenten auch durchaus stimmen. Doch für diese besondere Fähigkeit ganz bestimmt nicht: Das Pfeifen auf den Fingern. Dies zu Erlernen - dafür ist es nie zu spät. Hier siehst du, wie es wirklich jeder schafft.

Ganz entscheidend: Die richtige Fingerhaltung! Aus den Mittel- und Zeigefingern deiner Hände formst du ein Dreieck.

Ohne leichte Schmierung geht nichts: Fahre dir mit der Zunge kurz über die Lippen. Das hilft wirklich sehr. Dann ziehst du sie über deine Schneidezähne. Ungefähr so, wie wenn du als Kind eine zahnlose Oma gespielt hast. ;)

Mit der Spitze deiner zum Dreieck zusammen geführten Finger klappst du jetzt deine Zunge, die du ein Stück nach vorne schiebst, nach hinten um.

Ungefähr so muss das Ganze aussehen. Dann heißt es eigentlich nur noch:

Kräftig durchblasen! Und siehe da: Schon bald wird der erste schrille Ton deinen Mund verlassen. Glückwunsch!

Hier das Ganze nochmal zusammengefasst in Form eines Videos. Es geht nämlich auch mit nur einer Hand. Sieht sogar noch lässiger aus.

Einmal im Stadion, beim Konzert oder einfach auf der Straße nach Herzenslust pfeifen - Mit dieser Anleitung gibt es wirklich nichts mehr, was dich davon abhält.

Zeige auch deinen Freunden diesen perfekten und einfachen Weg, ganz neue Töne anzuschlagen und teile den Trick mit ihnen!

Kommentare

Auch interessant