Praktisch: Für diese 8 Dinge lassen sich Windeln außerdem benutzen.

Sobald die Kleinsten trocken und ganz unabhängig von Windeln sind, ist das für alle Eltern ein Grund zum Feiern. Einfach auf die Toilette zu gehen ist schließlich so viel einfacher und vor allen Dingen auch billiger. Doch was geschieht nun mit den übrigen Windeln? Zum Wegwerfen sind sie viel zu schade. Zum Glück gibt es da die ein oder andere Idee.

Saugstarker Wischmop

Keine Pfütze ist zu groß für eine extrem saugfähige Windel. Geschieht also das nächste Malheur, ziehe eine Windel über deinen Bodenwischer und beseitige den ungewollten See im Nu. Natürlich kannst du die Windel auch ohne zusätzlichen Wischer benutzen.

instructables/wilgubeast

Standfeste Schnittblumen

Schneide die Windel auf, entferne die Watte aus ihrem Inneren und gib sie in ein verschließbares Gefäß, das du nun kräftig schüttelst. Dabei löst sich das Natriumpolyacrylat aus der Watte, das für die gute Saugfähigkeit verantwortlich ist. Dieses kannst du ins Wasser deiner Schnittblumen geben, wo es gleich zwei Vorteile hat: Durch die hohe Wasseraufnahmefähigkeit dursten die Blumen nicht und sie stehen stabil, weil das Material in Verbindung mit Wasser gelartig wird. Du kannst deine Blumen auch in einer angefeuchteten Windel transportieren, um sicher zu gehen, dass sie nicht den Kopf hängen lassen. Vor dem Verschenken nur nicht das Entfernen vergessen. Willst du das Gel entsorgen, tu das bitte nicht über die Toilette, sondern den Müll, da es sich dabei um Kunststoff handelt der nicht ins Abwasser gehört.

instructables/wilgubeast

Pflanzen feucht halten

Hierfür löst du entweder das Natriumpolyacrylat aus der Windel und vermengst es mit Erde oder du legst eine Windel im Ganzen auf den Grund eines Topfes und bedeckst sie mit Erde. In jedem Fall wird die Erde sehr viel Wasser aufnehmen und speichern können. Du solltest aber unbedingt beachten, dass du diesen Trick nicht für Pflanzen, die zum Verzehr bestimmt sind, verwendest und auch ausschließlich bei Topfpflanzen, damit der Kunststoff nicht in die Natur gelangt.

Kühlakkus herstellen

Tränke eine Windel mit einem Glas hochprozentigem Alkohol (oder Reinigungsalkohol), dann mit noch mehr Wasser. Lege die Windel in einen großen, verschließbaren Gefrierbeutel und lege sie ins Tiefkühlfach. Der Alkohol verhindert, dass das Wasser vollständig gefriert, so, dass das Gel im Inneren flexibel bleibt. Die Windel kann natürlich immer wieder benutzt werden.

instructables/wilgubeast

Kompresse

Auch in Notfällen kann man sich die Saugfähigkeit von Windeln zunutze machen. Bei größeren Verletzungen kann eine Windel als Kompresse zweckentfremdet werden. Die meisten Notfallsets haben keine sehr großen Wundkompressen, deswegen schadet es nicht, ein bis zwei Windeln dazu zu legen.

First Aid Kits

Hufe schützen

Pferdebesitzer können Wunden und Infektionen an den Hufen ihrer Tiere vor zusätzlichen Verschmutzungen schützen, indem sie eine Windel um den Huf befestigen. Die Windel kann nicht nur Wundflüssigkeit aufsaugen, sondern hilft auch Medikamente am Huf zu belassen. Dafür muss die saugende Seite natürlich dem Huf zugewendet sein.

uneven hooves

Feuchte Gegenstände retten

Hat das Smartphone einen Abstecher ins Feuchte gewagt, wickle es in eine Windel. So kannst du natürlich auch alle anderen unfreiwillig gebadeten Gegenstände retten. Bevor du dein Smartphone wieder einschaltest, solltest du unbedingt sichergehen, dass es wirklich trocken ist. Dafür lässt du es am besten 48 Stunden trocknen und entfernst, wenn möglich, auch den Akku.

instructables/wilgubeast

Diebstahlschutz

Ein Tipp der etwas anderen Art ist es, Geld, Schlüssel und kleine Wertgegenstände in eine Windel zu wickeln, so, dass diese benutzt aussieht. So schützt du dein Hab und Gut, zum Beispiel bei einem Strandbesuch. Wer will schon eine benutze Windel stehlen?

pinterest

Letzten Endes bist du dann doch froh, dass nicht alle Windeln aufgebraucht wurden. Vielleicht fallen dir ja sogar noch andere Tipps ein, wofür man sie alternativ benutzen kann.

Quelle:

Instructables

Kommentare

Auch interessant