Tu mit Bittersalz und Zitrone deinem Fuß etwas Gutes!

Stinkige Füße können ganz schön unangenehm sein. Manche haben sogar Hemmungen, ihre Schuhe vor Fremden auszuziehen. Dabei kann man ganz einfach etwas gegen „Käsefüße“ tun. Der Geruch kommt nämlich nicht von den Füßen selbst, sondern von Bakterien, die sich vom Schweiß ernähren. Das heißt: weniger Schweiß, weniger Bakterien. 

1. Bittersalz-Fußbad

Bittersalz hilft dabei, Gerüche zu neutralisieren. Gleichzeitig ist es ein gutes Mittel gegen schmerzende Füße und um deine Magnesiumaufnahme zu optimieren.

Dafür brauchst du:

  • ca. 50-60 g Bittersalz
  • ca. 2 l warmes Wasser
  • 1 große Schüssel oder 1 Eimer 

So geht es:

Löse das Salz im Wasser auf. Weiche deine Füße ein- bis zweimal am Tag für 30 Minuten ein. Trockne deine Füße nach dem Bad gut ab, auch zwischen den Zehen.

Purux Magnesiumsulfat Bittersalz/Amazon

2. Salbei-Rosmarin-Fußbad

Salbei hat antibakterielle Eigenschaften und beugt Fußpilz vor. Rosmarin ist auch gut gegen Bakterien und Pilze und hilft zudem, die Poren zu verkleinern, was wiederum die Schweißreduzierung unterstützt. Und weniger Schweiß heißt weniger Bakterien.

Dafür brauchst du:

  • 1 TL getrockneten Rosmarin
  • 1-2 TL getrockneten Salbei
  • 1 große Schüssel mit 1-2 l heißem Wasser

So geht es:

Gib den Rosmarin zusammen mit dem Salbei in die Schüssel, die du vorher mit der entsprechenden Menge an heißem Wasser gefüllt hast. Lass alles 10 Minuten ziehen. Bade deine Füße 15 bis 20 Minuten in diesem Bad.

herbs from S. Erasmo at the Rialto produce market

3. Backpulver-Zitronen-Fußbad

Backpulver ist nicht nur eines der besten natürlichen Reinigungsmittel für unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten im Haushalt, sondern auch eine wahre Wunderwaffe gegen Stinkefüße. Es hilft auf natürliche Weise, Geruch, Bakterien sowie Pilze zu reduzieren, und macht gleichzeitig deine Haut geschmeidig. Die Zitrone gibt den sauberen Füßen zusätzlich einen frischen Duft.

Dafür brauchst du:

  • 250 ml Backpulver
  • 2 l warmes Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 1 große Schüssel

So geht es:

Streue das Backpulver in die Schüssel und gieße anschließend das Wasser hinzu. Füge dann den Zitronensaft hinzu und weiche deine Füße 15 bis 20 Minuten in der Mischung ein.

Rosemary Lemon Fusilli

4. Extremes Essigbad

Manche Menschen denken, dass Essig streng riecht, dabei ist er eine großartige Möglichkeit, um Gerüche zu neutralisieren. Er schafft eine säurehaltige Lösung, in der Bakterien keine Chance haben.

Dafür brauchst du:

  • 250 ml Apfelessig
  • 1-2 l warmes Wasser
  • 1 große Schüssel

So geht es: 

Fülle eine Schüssel mit Wasser und gieße dann den Apfelessig hinzu. Diese Methode kannst du gleich zweimal am Tag anwenden. Lass deine Füße jeweils 15 Minuten einweichen. 

My feet

5. Schwarzer Tee

Die Füße in schwarzem Tee einzuweichen, ist eine beliebte Methode, um auf natürliche Art und Weise gegen Gerüche vorzugehen. Auch wenn es zunächst merkwürdig klingt, hat diese Methode wegen ihrer zuverlässigen Wirkung die Zeit überdauert. 

Dafür brauchst du:

  • 5 Beutel Schwarztee
  • 1 l heißes Wasser
  • 1 große Schüssel

So geht es:

Fülle das heiße Wasser in eine Schüssel und hänge dann die Teebeutel hinein. Lass den Tee etwa 10 Minuten ziehen. Bade deine Füße einmal am Tag für mindestens 20 Minuten darin.

 

Delight

6. Zwiebelscheibe

Eine Zwiebelscheibe unter der Fußsohle beugt nicht nur unangenehmen Gerüchen vor, indem sie Bakterien und Keime abtötet, sondern die in ihre enthaltene Phosphorsäure reinigt auch dein Blut. Die Stimulation deiner Fußsohle wirkt zudem wie eine Akupunktur, was Schmerzen lindert und dich somit entspannt. 

Dafür brauchst du:

  • 1 dicke Scheibe einer Bio-Zwiebel

So geht es:

Lege vor dem Schlafengehen die Zwiebelscheibe auf deine Fußsohle und ziehe eine Socke darüber. Nun brauchst du dich nur noch ins Bett zu legen und eine geruhsame Nacht zu verbringen.

Finished Onion Sock

Nun hast du einen Einblick in zahlreiche natürliche DIY-Methoden bekommen, um das kleine Problemchen am Fuß endlich in den Griff zu bekommen. Und dabei tust du auch noch deinen Mitmenschen etwas Gutes. Suche dir einfach deinen Favoriten heraus und schon kannst du loslegen!

Kommentare

Auch interessant