20 coole Gartenprojekte für dieses Jahr.

Mit dem Frühjahr beginnt die Gartensaison. Die Sonnenstrahlen vertreiben den Bodenfrost, die Blumenzwiebeln sprießen und der Rasen offenbart die Spuren, die Herbst und Winter hinterlassen haben.

Nun heißt es, den Notizblock zur Hand zu nehmen und sich schleunigst einen Plan zu machen, welches Gartenprojekt in diesem Jahr verwirklicht werden soll. Denn was gibt es Schöneres, als an sonnigen Wochenenden im eigenen Stück Natur kreativ zu sein?

1.) Mini-Brunnen

Aus zwei Blumentöpfen wird ein entspannender Blubberbrunnen. In den größeren Topf wird eine elektrische Wasserspielpumpe gesetzt und darüber ein Plastikkübel gestülpt, der als Podest für den kleineren Topf fungiert. Sowohl im Kübel als auch im kleineren Topf sollte ein Loch sein, durch welches das Pumpenrohr geführt werden kann. Nun muss der Brunnen lediglich noch mit dekorativen Flusssteinen aufgefüllt werden. 

pint1

2.) Feuerstelle

Betonschalungssteine sind im Garten vielseitig einsetzbar. Eine gemütliche Feuerstelle, die an lauen Sommerabenden zur geselligen Runde einlädt, ist allerdings ein besonderes Highlight. Grabe zunächst eine Vertiefung in den Boden, damit du die Mauer nicht so hoch aufstocken musst.

pint1

3.) Kräuterspirale

Schon seit einigen Jahren erfreut sich die Kräuterspirale in deutschen Gärten großer Beliebtheit. Denn die Pflanzschnecke sieht nicht nur reizvoll aus, in ihr gedeihen Küchenkräuter besser als irgendwo sonst. 

pint1

4.) Blumenaltar

Inszeniere deine Sukkulenten auf der sonnigen Terrasse. Aus Brettern und Betonziegeln ist fix ein präsentables Gestell gefertigt. Natürlich kann man auch alte Sitzmöbel, Wagenräder oder Koffer als stilvolle Unterlage verwenden. Vintage ist auch im Garten angesagt. 

pint1

5.) Steinsäulen

Unkonventionell kommen diese dekorativen Säulen aus Drahtgitter daher, in denen Flusssteine wild durcheinanderpurzeln. Besonders wirkungsvoll ist es, aus den Drahtgittern unterschiedlich hohe und breite Türme zu formen und diese dann zu gruppieren.

pint1

6.) Blumenkandelaber

Aus alt mach neu: Für diese Blumenampel wurde ein ausrangierter Kronleuchter umfunktioniert. Mit Montagekleber wird an jeden Arm ein kleiner Terrakottatopf geklebt. Greller Sprühlack unterstreicht das Außergewöhnliche des Einzelstücks. 

pint1

7.) Palettenschaukel

Gemütlichkeit und Muße dürfen im Garten nicht zu kurz kommen. Wer dazu noch einen großen Baum hat, wird mit dieser hängenden Riesenliege dem Paradies auf Erden ein Stück näher sein.

pint1

8.) Vertikaler Palettengarten

Für kleinere Gärten eignet sich diese Paletten-Idee: Bespanne Boden und Seiten der Palette mit einer festen, wasserdichten Plane. Nun kannst du die Palette mit Erde auffüllen und mit beinahe sämtlichen Blumen bepflanzen, auf die du Lust hast. Lehne das Beet an eine Mauer, sodass überschüssiges Wasser bequem ablaufen kann.

pint1

9.) Bepflanztes Baumrondell

Im heimischen Gärtchen wirkt ein gemauertes Rondell stets freundlich und gepflegt. Verwende für die Umfassung das gleiche Material wie an anderen Stellen im Garten, damit optisch alles bestens harmoniert.

pint1

10.) Hochbeet

Gerade wer Gemüse und Salat selbst anbaut, ist mit einem Hochbeet gut beraten. Die Pflanzen bedanken sich für die zusätzliche Bodenwärme, derweil sich der Heimgärtner über weniger Schädlinge und rückenschonende Ernten freut. Bei diesem schlichten Modell wurde ein Pflanzkasten auf zwei Klappböcken befestigt. Die Montage dauert keine halbe Stunde.

pint1

11.) Netz-Pusteblume

Eine Variante der bekannten Kugeln aus Ton sind diese lackierten Bälle aus Kaninchendraht. Das Drahtgitter wird unter Zuhilfenahme eines Kinderballs geformt, mit Lack besprüht und auf einem Stab im Blumenbeet platziert. 

pint1

12.) Ruinenmauer

Verwandle deinen Garten in einen Märchenwald, indem du an einer abgelegenen Stelle eine Feldsteinmauer im Ruinen-Look errichtest. Verbinde die Feldsteine mit möglichst wenig Mörtel, damit die Ruine authentisch wirkt. Romantik pur und ein großartiges Projekt für erfahrene Maurer!

pint1

13.) Unterstand

Pergolen spenden Schatten und schützen vor Wind, ohne von der Schönheit des Gartens abzuschotten. Im vorliegenden Fall wurde diese Idee für eine gemütliche Sitzecke auf der Terrasse leicht abgewandelt. Die Lichterketten an den Holzbohlen bilden die perfekte Kulisse für ausgedehnte Grillabende mit Freunden.

pint1

14.) Insektenhotel

In Deutschland gibt es immer weniger Insekten. Dabei sind Insekten wichtig für die Bestäubung, als Schädlingsbekämpfer sowie als Nahrung für Vögel und Igel. Mit den Resten unterschiedlicher Ziegel und Backsteine kannst du den Insekten in deinem Garten ein neues Zuhause gestalten. In die Beete setzt du bienenfreundliche Pflanzen wie Schlehe, Thymian, Heckenkirsche oder Phacelia.

pint1

15.) Vogeltränke

Werde zum Vogelbeobachter, indem du den Piepmätzen einen Platz zum Trinken und Baden anbietest. Die Tränke sollte frei und hoch stehen, damit die Vögel heranschleichende Katzen frühzeitig bemerken. Tausche das Wasser regelmäßig aus, um Krankheiten vorzubeugen. 

pint1

16.) Gemauerter Grill

Ein stabiler Grill aus Backstein – da schlägt jedes Männerherz höher. Sinnvoll ist es, sogleich an eine Ablagefläche zu denken. Hier kann Mann seine Grillzange und das Fleisch ablegen, darunter ist der Kohlensack vor Regen geschützt.

pint1

17.) Kieselstein-Mosaik

Mit Kieseln lassen sich wundervolle und absolut individuelle Akzente setzen. Für ein Kieselmosaik wird zunächst der Mutterboden abgetragen, darauf wird eine 15 cm dicke Schotterschicht festgestampft, auf die eine Tragschicht aus Feinsplitt folgt. Jetzt wird Estrichbeton darüber verteilt, in den die Kiesel eingesetzt werden. 

pint1

18.) Sitzbank

Hast du einen Garten mit Hanglage oder Bodenwellen? Nutze diese Eigenheit für eine windgeschützte Sitzecke.  

pint1

19.) Strohballenbeet

Ein noch recht junger Gartentrend ist das Pflanzen auf Strohballen. Tatsächlich wird hierbei teilweise ganz auf Erde verzichtet, ihre Nährstoffe erhalten die Pflanzen durch den Zersetzungsprozess des Strohs sowie durch Zugabe von Dünger. Beim Zersetzen des Strohs entsteht Wärme, die Ballen sind ein natürliches Hochbeet, man spart sich die Bodenbearbeitung und weitgehend sogar das Unkrautjäten.

pint1

20.) Mini-Teich im Topf

Man muss nicht gleich mit dem Bagger hantieren, um sich einen Gartenteich anzulegen. Für einen Mini-Teich reicht eine alte Blechwanne oder ein großer Blumentopf. Um zu verhindern, dass Mücken ihre Eier auf der Wasseroberfläche ablegen, kannst du winzige Fische in den Teich setzen. Eine Anleitung findest du hier.

pint1

Falls du noch nicht genügend Anregungen erhalten haben solltest, findest du im Folgenden noch weitere Bilder:

pint1

pint1

pint1

pint1

pint1

pint1

pint1

pint1

pint1

Wie du siehst, kannst du dir für dieses Gartenjahr eine Menge vornehmen. Manche Projekte sind aufwendiger, manche dagegen schnell umgesetzt. Auf geht’s an die Planung!

Kommentare

Auch interessant