Gartendeko-DIY: Aus Styroporkugeln Hingucker zaubern.

Die meiste Gartendeko ist richtig teuer - besonders die Deko-Kugeln mit Kristalloberfläche, die der Hit schlechthin sind. Doch nicht verzagen - dank DIY und cleverer Leute mit tollen Bastelideen können wir dir hier zeigen, wie man sie ganz leicht selbst machen kann. Ein Meilenstein der Gartengestaltung wartet auf dich.

Das brauchst du:

  • Styropor-Ball
  • Flache, runde Glasdeko-Steine
  • Klebepistole
  • Farbe

Wenn du die weiße Farbe deiner Styroporkugeln zu langweilig findest, kannst du sie vor der eigentlichen Arbeit auch erst einmal bemalen.

Youtube/Jennifer Priest

Am besten ist ein Farbton, der den Deko-Steinen entspricht. Also für blauen Glassteine eine blaue Grundierung, für grünen eine Grüne.

Youtube/Jennifer Priest

Jetzt brauchst du die Klebepistole und die Glasdeko-Steine. Erhitze die Klebepistole und klebe alle Glasdeko-Steine auf den Styropor-Ball.

Youtube/Jennifer Priest

Tipp: Es ist kein Problem, die Kristall-Kugel draußen zu lassen, wenn es warm ist, aber sollte es draußen kalt werden, nimm die Bälle lieber mit rein, damit die Kugel nicht beschädigt wird. 

Youtube/Jennifer Priest

Schon nach wenigen Minuten nimmt das Projekt Form an. Hast du dir schon überlegt, wohin die Deko-Kugel kommen soll?

Youtube/Jennifer Priest

Vergiss nicht, den Kleber aushärten zu lassen - und dann bist du auch schon fertig: So leicht bastelst du deinen wunderschönen Kristall-Ball.

Youtube/Jennifer Priest

Hier kannst du die Anleitung als Video ansehen (Englisch):

Diese Deko-Idee sieht nicht nur außergewöhnlich aus, sondern ist in jedem Garten ein echter Hingucker. Schön machen sich diese Kugeln auch in kleiner Variante in Blumentöpfen oder auf dem Balkon, sowie als Lichtspiel an der Decke - und das beste: Gekauft kosten diese Kugeln um die 30 Euro, aber selbstgemacht kannst du sie viel preiswerter basteln.

Kommentare

Auch interessant