Kauft man eine neue Tasche, findet man irgendwo in ihr ein kleines, weißes Päckchen. Hier sind 6 Gründe, warum du das nicht mehr entsorgen solltest.

Beim Kauf neuer Schuhe und Taschen findet man in der Verpackung für gewöhnlich ein kleines, weißes Papiertütchen, das mit einem Granulat gefüllt und mit der Aufschrift „Silica-Gel“ bedruckt ist. Das Geheimnis dahinter ist, dass das Granulat Feuchtigkeit absorbiert und die Produkte damit vor Schimmel und Mief schützt. Meist landen die kleinen „Wundertüten“ aber anschließend im Müll. Vielleicht überlegst du dir das in Zukunft einfach nochmal. Dabei musst du auch keine Angst haben, dass das Granulat giftig ist. Es wird von der Industrie sogar eingesetzt, um Lebensmittel trocken zu halten. Zum Verzehr ist es zwar nicht geeignet aber dennoch völlig ungiftig.

1. In der Fotokiste

Hier schützen die Päckchen die Fotos vor dem Aneinander-Festkleben und dem Vergilben.

2. In der Kameratasche

Schütze deine Kamera vor beschlagenen Linsen und Nässeschäden, indem du einige Päckchen in ihrer Tasche platzierst.

3. In den Sportsachen

Um den Mief getragener Sportschuhe in Grenzen zu halten, lege Silica-Gel zu ihnen in die Tasche.

4. Für Rasierer

Die gefüllten Papiertütchen bewahren auch teure Rasierklingen vor Rost.

5. Zwischen nasser Kleidung

Egal, ob vom Regen oder Schwimmbad genässte Kleidung: einige Päckchen dazwischengelegt – und schon kannst du schlechte Gerüche vermeiden.

6. Zwischen dem Besteck

In der Besteckschublade bewahren die Tütchen den Inhalt vorm Anlaufen.

Wenn du etwas nachdenkst, findest du sogar noch viel mehr Einsatzfelder für die kleinen Päckchen. Du kannst sie auch zum Werkzeug legen, um es vor Rost zu schützen, oder zum Echtschmuck. Überall dort, wo Feuchtigkeit unerwünscht ist, weil sie Schäden und Mief verursacht, kannst du das Gel einsetzen.

Kommentare

Auch interessant