Gerade im Winter nützlich: Niedrigprozentiges Wasserstoffperoxid gegen Schimmel.

Egal wie gut man heizt, lüftet und achtgibt, dass beim Duschen nicht das ganze Bad gewässert wird: Irgendwo gibt es immer eine kleine Ecke, in der sich hartnäckiger Schimmel bildet. Um den bequem loszuwerden brauchst du aber keine teure Chemiekeule aus dem Baumarkt. In jeder Apotheke gibt es für wenige Münzen ein Mittel, das die schwarzen Sporen perfekt bekämpft.

Dafür brauchst du Folgendes:

  • Wasserstoffperoxid (3 %)

So geht es:

Wenn du den Schimmel geortet hast, egal ob in dunklen Ecken, an der Wand oder in Fensterfugen...

You Tube/The Savings Experiment

... sprühe ihn einfach mit unverdünnter Wasserstoffperoxid-Lösung an. Nun lasse die Flüssigkeit 10 Minuten einwirken.

You Tube/The Savings Experiment

Danach musst du Schimmel und Lösung lediglich mit einem sauberen Tuch wegwischen. Wasserstoffperoxid wirkt antibakteriell und gegen Pilzbefall.

You Tube/The Savings Experiment

Im Video werden noch 2 andere schlaue Tipps mit dem Mittel gezeigt:

Schimmelbefall kann sich zu einer ernstzunehmenden Gesundheitsgefahr entwickeln, deswegen sollte er immer sofort unschädlich gemacht werden. Mit Wasserstoffperoxid lassen sich auch viele weitere Flächen und Gegenstände im Haushalt desinfizieren. Da Wasserstoffperoxid jedoch ätzend ist, solltest du bei der Benutzung immer Haushaltshandschuhe tragen, um deine Haut vor Reizungen zu schützen! Solltest du dennoch unsicher sein, lass dich in der Apotheke beraten.

Kommentare

Auch interessant