Etwas Farbe drauf, schon wird ein Einweckglas zur niedlichen Bunnyvase.

Mit bunten Eiern geschmückte Forsythien-Sträucher, blühende Weidenkätzchen und die Supermarktregale voller Schokohasen lassen keinen Zweifel daran, dass die Osterzeit bedrohlich nahe ist. Hat auch dich das Fieber ums Fest der bunten Eier gepackt, wird dir diese witzige Vase ein zartes Lächeln um die Mundwinkel zaubern.

Dafür brauchst du:

So geht es:

Am besten eignen sich hohe Gläser, zum Beispiel von Würstchen, um deinem Ostersträußchen einen festen Stand zu geben. Um das Etikett zu entfernen, weiche es in warmem Wasser auf. Dann bemalst du das gesamte Glas von außen mit Acrylfarbe.

Mit einem sehr feinen Pinsel zeichnest du ein Gesicht auf die getrocknete Acrylfarbe. Ist der Pinsel nicht fein genug, kannst du für Details wie die Barthaare auch ein in Farbe getauchtes Holzstäbchen nutzen.

Schließlich umwickelst du den Glashals mit der Kordel, die du mit einem kleinen Knoten verschließt und befestigst. Du kannst sie alternativ auch mit etwas Bastel- oder Heißkleber fixieren. So verdeckst du das Schraubgewinde, und nichts weist mehr auf den „profanen“ Ursprung deiner Vase als Wurstglas hin. 

Wasser marsch, dann darf auch schon ein Sträußchen einziehen. Wage dich auch an andere Farben und Gesichter für die Mümmelmänner.

So leicht und schnell gemacht, kann die Vase mitsamt blühendem Inhalt auch als Geschenk überreicht werden. Vielleicht magst du noch ein paar neckische Hasenohren aus Filz an die Kordel oder über das Gesicht kleben? Lass deiner Fantasie freien Lauf!

Kommentare

Auch interessant