4 Handwerkstricks, die dir beim nächsten Umzug helfen.

Bei einem Umzug oder bei Renovierungen müssen oft viele Bastelarbeiten erledigt werden: Löcher müssen gebohrt werden und eine Menge Staub entsteht. Doch bei diesen leidlichen Arbeiten gibt es ein paar Tricks, die den Aufwand gehörig reduzieren.

1.) Bilder und Spiegel gerade aufhängen
Wenn du einen Spiegel oder ein Bild aufhängen möchtest, das zwei Haken oder Löcher auf der Rückseite hat, ist es oft schwierig, die Schrauben in perfektem Abstand und auf der richtigen Höhe anzubringen. Deswegen klebe einfach einen Streifen Klebeband auf die Rückseite und markiere die beiden Löcher mit einem Filzstift.

Rumble/EYSpace

Dann hast du den genauen Abstand der beiden Löcher, wo die Schrauben hinein müssen. Jetzt musst du das Klebeband nur noch an eine Wand kleben und Schrauben dort hindurch bohren, wo sich die schwarzen Punkte befinden.

Tipp: Ganz wichtig beim Bohren an einer Wand ist es, keine Stromleitungen zu erwischen. Außerdem solltest du eine Wasserwaage verwenden, damit das Klebeband auch richtig gerade ist. Hier kannst du entweder eine ganz normale Wasserwaage verwenden oder eine technisch fortgeschrittene, zum Beispiel mit Laser.

2.) Staubfrei bohren
Beim Bohren entsteht oft feiner Staub, der zu Boden fällt und sich dann schnell in der ganzen Wohnung verteilt. Doch wenn du ein Stück Papier oder ein Post-it knickst und es unter die Bohrstelle klebst, kannst du den Staub ganz leicht auffangen.

Rumble/EYSpace

3.) Lampe genau platzieren
Wenn man in eine neue Wohnung zieht, kommt irgendwann die Aufgabe auf einen zu, die ganzen Lampen zu montieren. Bei Hängelampen gibt es einen einfachen Trick, sie genau dort aufzuhängen, wo man sie haben möchte: Klebe ein Stück Klebeband mit einem Kreuz genau dorthin, wo die Lampe sein soll, dann benutze ein Schnurlot, also eine Schnur mit einem Gewicht am Ende. Mit dem Ende musst du an der Decke einfach solange suchen, bis das Gewicht genau über der Markierung am Boden hängt. So hängt die Hängelampe genau an der richtigen Stelle.

Rumble/EYSpace

4.) Deckenbohren leichtgemacht
Bevor du aber dann die Löcher für deine Hängelampe in die Decke bohrst, denk an den Staub, der sich bildet. Um ihn aufzufangen, brauchst du nicht mehr als einen Plastikbecher. Schneide den Boden aus dem Becher heraus und stülpe den Becher über die Bohrmaschine. Wenn du jetzt bohrst, wird der gesamte Staub von dem Becher aufgefangen. natürlich kannst du den Becher auch einfach mit einem Cutter kürzen, wenn der Bohrer nicht lang genug ist.

Rumble/EYSpace

Hier kannst du dir die Heimwerker-Tricks als Video ansehen (Englisch):

Diese Tricks helfen jedem, Bastel- und Montagearbeiten in den eigenen vier Wänden schmutzfrei und einfach selbst zu erledigen. So sparst du nicht nur Nerven, sondern kannst das Geld für einen Handwerker für die richtig komplizierten Dinge aufsparen.

Kommentare

Auch interessant