Diese 12 Haushaltstipps sind die Rettung für Gestresste und Faule.

Fast jeder kennt es, keine Zeit für den Haushalt zu haben. Und wahrscheinlich gibt es fast ebenso viele von uns, die für manche Aufgaben schlichtweg zu faul sind. Vielleicht fehlen aber einfach ein paar entscheidende kleine Kniffe, damit das Putzen leichter von der Hand geht und du den nervigsten und zeitraubendsten Herausforderungen beim Putzen vorbeugen kannst. Lass dich von diesen 12 Tipps inspirieren:

1. Ofen sauber halten

Besonders das Ofenputzen dauert immer ewig, wenn du dir mal die Küche vornimmst, richtig? Dann lege doch generell beim Backen einfach Alufolie oder Backpapier auf den Boden des Ofens. Damit sollte alles – von heruntertropfendem Teig über Käse oder Soße bis hin zu Krümeln – aufgefangen werden, bevor es dort einbrennen kann.

Imgur

2. Duschwand fleckenfrei halten

Dies ist ein Tipp für alle, die eine Dusche mit Glaswand oder -türen haben: Verteile alle 2 Wochen etwa 1 Teelöffel Zitronenöl auf dem Glas. Damit perlt das Wasser ab und du beugst Flecken vor.

3. Abfluss reinigen

Gieße etwa einmal pro Woche heißes Wasser in den Abfluss der Spüle bzw. des Waschbeckens. Das ist ein simpler Rohrreinger und du beugst Verstopfungen vor.

Washing up

4. Die Richtung macht's

Auch beim Putzen ist ein System sinnvoll: Putze immer von oben nach unten! Wenn du es andersherum machst, musst du eventuell zweimal putzen. Dann kann es nämlich sein, dass Reststaub oder sonstiger Dreck während des Putzens nach unten fällt.

5. Besenaufbewahrung

Sogar das kann man falsch machen: Lagere deine Besen nicht mit den Borsten auf dem Boden, das schädigt sie nämlich und das Kehren wird weniger effektiv und damit zeitraubender. Am besten hängst du die Besen auf oder stellst sie einfach kopfüber hin.

brooms

6. Kiste mit gefundenen Sachen

Nimm einfach einen alten Karton und bewahre darin alles auf, was du über die Monate hinweg in deiner Wohnung an nicht sofort Zuzuordnendem findest. Das kann eine Spielfigur eines Brettspiels oder eine Schraube sein, die sich verirrt hat. Letztendlich wirst du den Gegenstand irgendwann wieder brauchen und musst dich nicht mühevoll um eine Neubeschaffung kümmern oder dich daran erinnern, wo du das verflixte Teil vor Ewigkeiten hingeräumt hast.

7. Wachspapier im Kühlschrank

Auch Kühlschrankputzen steht ziemlich weit unten auf der Liste der beliebtesten Reinigungsaktivitäten im Haus. Lege die Fächer doch einfach mit Wachspapier aus, bevor du den Kühlschrank mit Lebensmitteln befüllst. Wenn dann etwas ausläuft oder einen Fleck hinterlässt, musst du einfach nur das Papier wechseln, statt zu schrubben. 

8. Mikrowelle sauber bekommen

Hier hilft das Allzweckmittel Essig weiter: Alles, was du sonst brauchst, ist eine halbe Tasse Wasser. Gib 1-2 Esslöffel weißen Essig in die Tasse und stelle diese für 2 Minuten bei größter Hitzestufe in die Mikrowelle. Danach kannst du den Schmutz im Innenraum einfach abwischen.

One World Before Another

9. Mixer reinigen

Dies ist der perfekte Trick, um deinen Standmixer schnell zu putzen: Gleich nach der Benutzung füllst du warmes Wasser und Spülmittel hinein und schaltest ihn noch einmal 10 Sekunden an. Dann spülst du ihn mit heißem Wasser aus. Fertig.

10. Spülmaschine sauber halten

Falls du mit der Spülmaschine nicht eines Tages eine böse Überraschung erleben willst, solltest du ihr ab und zu einen „Leerlauf“ mit Essigessenz im Pulverfach und Natron auf dem Maschinenboden gönnen. Sie wird es dir mit einem längeren Leben danken.

11. Gerüche eliminieren

Potpourri ist ein idealer Helfer, wenn du schlechte Gerüche in der Wohnung übertünchen willst. Der Vorteil der Methode: Das Ergebnis ist nicht nur wohlriechend, sondern auch dekorativ. Der Nachteil ist natürlich, dass die Herstellung etwas Vorbereitung braucht. Du findest viele Rezepte online.

potpourri

12. Schimmel vorbeugen

Schimmel oder – bei schlimmem Befall – sogar ganze Fliesen zu entfernen, gehört definitiv zu den unangenehmsten Momenten bei der Hausarbeit. Oberflächen, die jeden Tag Feuchtigkeit abbekommen, wie etwa Duschwände, solltest du deshalb immer gleich nach der Benutzung trockenwischen. So kannst du perfekt gegen den Pilz vorbeugen und sparst auf lange Frist Zeit und Nerven.

Hoffentlich hat dir diese Liste etwas weitergeholfen. Dann bleibt auch schließlich wieder mehr Zeit, sich aufs Sofa zu legen ...

Quelle:

wrappedinrust

Kommentare

Auch interessant