So bastelst du mit Modelliermasse und Ahornblatt eine praktische Dekoration.

Der Herbst ist die Zeit der goldenen Blätter. Und so ein Blatt kannst du sogar selbst basteln. Alles, was du brauchst, sind Modelliermasse, ein Ahornblatt und ein Backofen.

Dafür brauchst du:

Für eine mittelgroße Schale schneidest du zunächst mit dem Bastelmesser etwa eine Handvoll Modelliermasse von dem Quader ab und formst sie zu einem Ball.

Anschließend nimmst du das Nudelholz zur Hand und walzt damit die Kugel zu einer ca. 1 cm dicken, runden Fläche aus.

Dann legst du das Ahornblatt darauf und drückst es mit den Fingern so fest an, dass sich die Konturen des Blatts auf der Masse abzeichnen. Das siehst du allerdings in diesem Schritt noch nicht.

Jetzt kommt der Zahnstocher zum Einsatz: Mit diesem entfernst du vorsichtig die Modelliermasse um das Blatt herum. Den Stiel kannst du außer Acht lassen. Danach löst du vorsichtig das Blatt von der platten Masse.

Du löst das modellierte Blatt nun behutsam mit dem Bastelmesser von der Arbeitsfläche und legst es mittig in eine eingeölte Schüssel. Diese sollte so groß sein, dass sich die Ränder des modellierten Blattes am Schüsselrand nach oben wölben.

Die Schüssel schiebst du nun bei 125° C für 25 Minuten in den Backofen.

Die letzten Schritte sind, die erhärtete Modelliermasse nach dem Abkühlen aus der Schüssel zu lösen und sie mithilfe eines Pinsels und der Acrylfarbe noch ansprechend zu gestalten.

Auf dem Tisch erweist sich die Schale als Hingucker und zugleich als praktischer Aufbewahrungsort für Schmuck, Schminke oder Schlüssel.

Und nicht zuletzt hält dein selbstgemachtes Blatt im Gegensatz zu einem aus der Natur den ganzen Winter über. Probiere es am besten gleich mal aus!

Kommentare

Auch interessant