Paar will Haus kaufen, aber bekommt Märchenschloss.

Ein Haus ist nicht nur ein Haus: Es ist dein Zuhause, in dem du dich sicher und wohl fühlst. Doch manch einer macht die verrücktesten Sachen aus seinem Heim: Von genialer Innenarchitektur mit selbstentworfenen Möbeln bis zu bizarr gestrichenen Wänden ist alles dabei. Manche Menschen kaufen sogar absichtlich heruntergekommene Häuser – nicht nur, weil sie billig sind, sondern weil sie Freude daran haben, sie wieder vollständig aufzubauen. Doch das australische Ehepaar Karina und Craig Waters setzt dem Ganzen die Krone auf.

Das Paar wollte in Frankreich ein Haus kaufen. Doch alles, was sie angesehen hatten, erschien den beiden zu sauber, zu ordentlich und zu ruhig. Dann stieß ihr 16-jähriger Sohn Ben auf ein Grundstück mit einem alten Gemäuer, das verkauft werden sollte.

Mit der Entscheidung für den Kauf des „Fundstücks“ sollte sich ihr ganzes Leben verändern, denn bei dem Gebäude handelte es sich um ein Château, ein französisches Schloss, das um 1580 gebaut worden war. Einer der früheren Besitzer war der Marquis Louis Gaspard de Sales, der „König der Pyrenäen“. Bereits vom Tor aus besticht dieses Schloss durch seine einmalige Lage und Schönheit. Wagen wir ein paar Schritte hinein. Ob im Sommer …

… oder im Winter, …

… stets ist es ein einmaliger Anblick.

Doch trotzdem muss noch viel erledigt werden.

Bei den Bauarbeiten treten immer wieder kleine Geheimnisse zutage, die sich hinter später eingezogenen Mauern oder im Boden verborgen hatten.

Obwohl einige Tapeten noch zu sehen sind, haben Wind und Witterung über die Jahre eine Menge Schaden angerichtet.

Doch man kann sich noch immer vorstellen, wie unglaublich diese Räume ausgesehen haben mögen, als sie noch bewohnt waren.

Dieses Schloss hat 96 Räume, die durch elegante Treppen und lange Flure miteinander verbunden sind.

Vielleicht spukt es hier an manchen Ecken und Enden, wenn der Wind durch die alten Mauern jagt? Zumindest sind die Waters nicht die einzigen Bewohner dieses Heims.

Jetzt im Moment wird das Schloss gerade renoviert, damit die Familie Waters in Zukunft dort Gäste empfangen kann, die ein Wochenende oder auch eine längeren Zeitraum dort verbringen möchten. Derzeit gibt es hier Führungen für jeden, der Interesse an der Geschichte des Gebäudes hat.

Das Schloss soll eine Zuflucht sein für alle, die sich in dieser hektischen Zeit nach ein wenig Ruhe und Frieden sehnen.

Die Waters sind fest entschlossen, diesen alten, staubigen Mauern zu neuem Glanz zu verhelfen. Und sie möchten, dass jeder es bewundern und besuchen kann. So kann sich jeder Gast, zumindest für eine Nacht, wie ein Prinz oder eine Prinzessin fühlen.

Kommentare

Auch interessant