Muntermacher: 10 Tipps, um auf Arbeit ohne Koffein wach zu bleiben.

Den ganzen Tag über auf Arbeit wach zu bleiben, kann zuweilen eine echte Herausforderung darstellen – vor allem zum Feierabend hin. Es ist vollkommen normal, dass der Energielevel schwankt und mal höher und mal tiefer liegt.

Imgur/dearleaderkimjong

Aber anstatt zum Kaffee oder zum Energydrink zu greifen, wenn du dich mal müde fühlst, kannst du mit diesen zehn einfachen Tipps auch ohne Koffein wach bleiben und neue Energie tanken.

Imgur/brixworx

1. Bewegung

Wer sich nur gemütlich im Bürosessel zurücklehnt, darf sich nicht wundern, wenn mit der Zeit die Augenlider immer schwerer werden. Bleib in Bewegung, indem du zum Beispiel die Treppen und nicht den Fahrstuhl nimmst oder selbst zur Kaffeemaschine läufst, anstatt dir den Kaffee bringen zu lassen. Verändere außerdem regelmäßig deine Sitzposition und strecke dich ab und zu oder bewege unter dem Tisch zumindest deine Beine und Füße.

2. Wasser

Durch zu wenig Wasser kannst du dich müde und erschöpft fühlen. Habe also immer eine Flasche Wasser parat und trinke ausreichend. Ein netter Nebeneffekt ist zudem, dass viel trinken dich in Bewegung hält, da du häufiger das stille Örtchen aufsuchen musst.

3. Augen

Lange Zeit auf einen Bildschirm zu starren, kann deine Augen ermüden. Gönne ihnen daher regelmäßige Auszeiten, indem du aus dem Fenster in die Ferne blickst. Je weiter das betrachtete Objekt entfernt ist, desto besser.
Zur Abwechslung kannst du mit deinen Augen auch ein paar Trainingseinheiten absolvieren. Rolle sie nach oben und nach unten, nach links und nach rechts, drehe sie im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn. Wiederhole das alles mehrere Male.

4. Gesunde Snacks

Anstatt zuckerhaltige Süßigkeiten zu schnabulieren, solltest du lieber auf Nüsse oder Obst als Snacks für zwischendurch zurückgreifen. Das Kauen und die Verdauung regen die Körperaktivität an und der in den Früchten enthaltene Zucker ist ein deutlich nachhaltigerer Energiespender als der weiße Industriezucker.

5. Frühstück

Starte den Morgen mit einem guten Frühstück, damit du gleich von Beginn an mit ausreichend Energie für den Tag versorgt bist. Vermeide hierbei zu viel Zucker, der dir nur kurz-, aber nicht langfristig Energie verschafft. Entscheide dich lieber für gesündere Alternativen wie Obst oder Zerealien.

6. Musik

Musik spricht ganz bestimmte Regionen im Gehirn an und kann dir dabei helfen, die Konzentration zu steigern. Instrumentalstücke eignen sich hierfür am besten. Natürlich sollte die Musik dich nicht von der Arbeit ablenken.

7. Konversation

Um den Geist zu beschäftigen, führe Gespräche mit deinen Kollegen. Rede mit ihnen, worüber du willst: das Wetter, die Arbeit oder die aktuelle Nachrichtenlage. So können sich deine Gedanken mal um etwas anderes drehen und du förderst soziale Kontakte.

8. Licht

Je mehr Licht du abbekommst, desto aufgeweckter wirst du dich fühlen. Öffne also die Jalousien und lass das Sonnenlicht hinein oder schalte die Decken- und Schreibtischlampen an, um deinen Arbeitsplatz zumindest in künstliches Licht zu tauchen.

9. Riech dich wach

Mit Riechsalz wurden früher die Menschen aus ihrer Ohnmacht geholt. Nicht ganz so stechend, aber ähnlich effektiv sind ätherische Öle, die über den Geruchssinn Körper und Geist anregen sollen. Es heißt, dass hierbei jeder Duft einen unterschiedlichen Effekt hervorruft. Zum Beispiel soll Pfefferminze für einen Energieschub sorgen, Zeder deinen Geist aktivieren und Zimt dein Reaktionsvermögen steigern.

10. Hitze vermeiden

Hitze macht uns träge. Achte also darauf, dass die Heizung im Büro nicht unnötig hoch eingestellt ist. Und obwohl es ein ewiges Streitthema zwischen Kollegen ist: Ab und an zu lüften ist wirklich zu empfehlen. Die erfrischende Kälte weckt neue Kräfte und die verbrauchte Luft im Büro kann endlich raus und durch neue ersetzt werden.

Menschen, die täglich 100 mg Koffein zu sich nehmen – was ungefähr einer Tasse Kaffee entspricht –, können bereits eine körperliche Abhängigkeit davon entwickeln. Mit diesen tollen Tipps kannst du also nicht nur besser arbeiten, sondern sogar etwas für deine Gesundheit tun.

Kommentare

Auch interessant