Du denkst, das wäre nur das Bild eines Hundes? Zoom mal auf seinen Hintern!

Jeder kennt die winzigen Plastikfiguren, die sich in verschiedenen Bemalungen und Positionen in den Landschaften von Modelleisenbahnen herumtreiben. Sie sich genau anzusehen, sie zu suchen und zu entdecken, in welchen teils sehr kuriosen Situationen sie sich befinden, hat schon einen gewissen Unterhaltungswert. Der japanische Fotokünstler Tatsuya Tanaka hat diese Leidenschaft zur Königsdisziplin erhoben und kreiert immer wieder neue witzige Szenarien mithilfe von Alltagsgegenständen.

Seit fast sechs Jahren lässt der Japaner die Welt über Facebook, Instagram und seine eigene Internetseite an seinen witzigen Ideen teilhaben. Daher auch der Projektname „Miniature Calendar“, denn fast täglich erscheint ein neues Bild. Eben wie bei einem Kalender. Bei so viel nicht enden wollendem Ideenreichtum kann man sicherlich auch weiterhin mit vielen urkomischen Situationen rechnen, die der Künstler aus ganz banalen Alltagsgegenständen erschafft.

Kommentare

Auch interessant