9 Dinge, die nur die Körper der wenigsten Menschen können.

Die meisten Menschen haben es schon probiert, viele sind gescheitert – die folgenden Dinge sind nur schwer zu meistern, manchmal auch schlicht unmöglich. Doch vielleicht gehörst du ja zu den wenigen Menschen, die zum Beispiel mit der Zunge ihre Nase berühren können? 

1. Niesen mit offenen Augen

Das ist unmöglich, denn beim Niesen werden die Augen automatisch geschlossen – ob man will oder nicht. Es handelt sich hierbei um einen ununterdrückbaren körperlichen Niesreflex. Auch wenn der Reflex die Augen vor den Viren und Bakterien des Nasensekrets schützt, ist er dennoch nicht ganz ungefährlich. Besonders Allergiker haben ein um 30 Prozent höheres Unfallrisiko im Straßenverkehr.

sneeze

2. Sich selbst kitzeln

Hast du dich schon einmal gefragt, warum es dir nicht gelingt, dich selbst zu kitzeln? Laut Wissenschaftlern liegt das daran, dass das menschliche Kleinhirn im Voraus berechnet, wann deine Hand den Körper berühren wird und für diesen Zeitpunkt die Empfindlichkeit dämpft.

3. Mit der Zunge die Nase berühren

Nur 10 Prozent aller Menschen können die Nase mit der Zunge berühren. Dies liegt häufig an einer überdurchschnittlich langen Zunge. In manchen Fällen ist jedoch auch eine Krankheit des Bindegewebes der Grund dafür.

Philip_tongue_nose.jpg

4. Eine Augenbraue hochziehen

Beide Augenbrauen gleichzeitig anheben zu können, ist kein Kunststück. Das beherrscht jeder Mensch. Doch nur eine Augenbraue hochzuziehen, während die andere sich tatsächlich nicht rührt, schaffen nur die Wenigsten.

5. Faust in den Mund

In aller Regel gelingt es einem Menschen nicht, seine ganze Faust in den Mund zu stecken, es sei denn, er hat sehr kleine Hände. Wenn du es versuchst, schaffst du maximal die Hälfte.

Brendan hand in mouth

6. Mit der Zunge den Ellbogen berühren

Zunächst stellt sich natürlich die Frage, warum man überhaupt mit der Zunge seinen Ellbogen berühren will. Trotzdem haben es viele Menschen schon einmal probiert und sind kläglich gescheitert. Um das zu schaffen, muss man eine sehr lange Zunge und einen sehr kleinen Arm haben.

7. Mit den Ohren wackeln

Für manche Menschen ist es ganz normal, dass sie mit ihren Ohren wackeln können. Dabei kann das längst nicht jeder! Früher, als die Menschen noch auf die Jagd gingen, war die Beweglichkeit der Ohren äußerst wichtig, um die potenzielle Beute zu orten und rechtzeitig Gefahren in der Wildnis zu hören. Heute brauchen wir diesen Ohrmuskel nicht mehr. Dennoch ist zumindest ein Überbleibsel davon in den Ohren des heutigen Menschen noch vorhanden. Wenn du bisher nicht mit den Ohren wackeln konntest, ist es daher möglich, diese Fähigkeit zu trainieren. Das erfordert jedoch etwas Übung und Geduld.

EAR for TWTME Scavenger hunt

8. Zunge falten

Auch dieses "Talent" hat längst nicht jeder. Dabei ist es wirklich beeindruckend, wie beweglich die Zunge mancher Menschen ist. Sie können sie auf verschiedenste Art und Weise zusammenklappen. Wenn dir das nicht gelingt, solltest du es nicht zu lange versuchen, sonst kann es zu unangenehmen Krämpfen kommen.

Zunge

9. Mit der Nase wackeln

Es sieht putzig aus, wie die Schauspielerin Elizabeth Montgomery im Film "Verliebt in eine Hexe" mit der Nase wackelt. Doch die meisten Menschen haben diese Begabung nicht. Das überlässt dann du dann doch besser den Profis – den Kaninchen!

Wie du siehst, bist du nicht allein. Diese 9 „Talente“ besitzen nämlich nur sehr wenige Menschen. Aber das Mit-den-Ohren-Wackeln kann man ja trainieren!

Kommentare

Auch interessant