Aus CD und schwarzer Farbe wird ein echter Blickfang.

Irgendwo, ganz hinten im Schrank, unter einer dicken Staubschicht schlummern sie in vielen Schränken: ungenutzte CDs. Mal kleben sie als Extra mit Fitnesstipps an Zeitschriften, man bekommt sie beim Technikkauf mit Software drauf oder es ist einer dieser Rohlinge, die der Computer falsch gebrannt hat oder die nicht mehr abspielbar sind. Es gibt viele Gründe warum sich CDs ansammeln, doch bevor du sie entsorgst, kannst du leicht ein beeindruckendes Mandala machen. Die Urform des Mandalas kommt aus Indien, doch hierzulande sind meist blumige Muster zum Ausmalen, die der Entspannung dienen, gemeint.

Dafür brauchst du:

  • alte CD
  • Pinsel
  • schwarze Acrylfarbe
  • Schraubenzieher

So geht es:

Bemale die glänzende Seite der CD komplett mit schwarzer Acrylfarbe.

You Tube/Nailed-it

Nach dem Trocknen ist die Farbschicht wahrscheinlich an einigen Stellen noch nicht deckend. In diesem Fall ist eine weitere Schicht Farbe nötig, bis nichts mehr durch die CD schimmert.

You Tube/Nailed-it

Danach mithilfe des Schraubenziehers ein beliebiges Muster in die CD kratzen. Wenn du unsicher bist, kannst du das Muster erst mit Bleistift vorzeichnen.

You Tube/Nailed-it

Schraubenzieher verschiedener Größen erleichtern das Arbeiten: Für Details kleine Schraubenzieher, für große Flächen größere. Beim Kratzen wird die Farbe stellenweise abgetragen, sodass das Licht wieder hindurchscheinen kann.

You Tube/Nailed-it

Und so kann das selbstgemachte Kratzbild am Ende aussehen:

You Tube/Nailed-it

Oder so: Alles was beim Gestalten Grenzen setzt, ist deine Fantasie. Tobe dich richtig aus, ganz viele Ideen für tolle Muster findest du, wenn du einen Bildersuchlauf startest.

Mit dieser Idee müssen deine alten Scheiben nicht mehr einstauben. Aber egal, was du mit deinen CDs anfangen willst, vergiss nicht, dass sie niemals in den Hausmüll gehören, denn es lassen sich noch wertvolle Ressourcen aus ihnen gewinnen.

Kommentare

Auch interessant