17 Tricks mit WD-40, dem Multifunktionsmittel überhaupt.

Auf "Geniale Tricks" posten wir täglich clevere Tricks, die das Leben leichter machen. Wenn du keinen Trick verpassen willst, dann like "Geniale Tricks" auf Facebook oder klicke oben auf "Gefällt mir".

Dieses Wundermittel sollte in keiner Garage und in keinem Haushalt fehlen: WD-40. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Kriechöl in der praktischen Sprühflasche, dass sich sehr universell einsetzen lässt. Hier findest du 17 Tricks, wie du WD-40 einsetzen kannst.

1. Eingetrockneter Kleber

Flickr/Boston Public Library
Probleme mit eingetrocknetem Kleber? Klar, wenn man ihn abschabt, kann es zu hässlichen Streifen auf der Arbeitsfläche kommen. Kriechöl löst ihn ganz einfach: Etwas WD-40 auftragen, etwa 30 Sekunden lang warten, bis es eingezogen ist und dann abwischen.

2. Wespenschutz

Flickr/Mike Ball
Wespen nisten sehr oft in Dachrinnen, wo sie sich meist als schwierige Nachbarn herausstellen. Um schon von vornherein dafür zu sorgen, dass sich keine Wespen einnisten, einfach die Regenrinne mit WD-40 einsprühen.

3. Golfschläger

Flickr/Dan Perry
Golfschläger bestehen traditionell aus Metall, Plastik oder poliertem Holz. Durch ihre ständige Benutzung können sich daran Wasserflecken und Schmutz ansammeln. WD-40 eignet sich hervorragend dafür, Golfschläger wieder auf Hochglanz zu polieren. Dabei das Öl einfach auf feuchtes Tuch geben und die Golfschläger damit einreiben.

4. Teeflecken

Flickr/Jonathan Daroca
Jeder kennt es: Einmal nicht aufgepasst, die Teetasse unvorsichtig abgestellt und sofort hat man Teeflecken auf der Arbeitsunterlage. WD-40 rückt diesen aber sehr effektiv zu Leibe: Einfach draufsprühen und fertig, ganz einfach. Danach das WD-40 unbedingt mit einem Tuch oder einem Schwamm entfernen.

5. Metallplatten

Flickr/Jerry "Woody"
Metallplatten, wie Nummernschilder und Gartentische, lassen sich leicht mit WD-40 säubern. Dabei entfernt das Kriechöl sogar leichte Rostspuren und sorgt dafür, dass das Metall nicht weiterhin rostet.

6. Aufkleber

Flickr/PinballRobin
Wer kennt das nicht? Irgendwo ist noch ein Preis drauf und man kriegt den verflixten Aufkleber einfach nicht ab. Schließlich sind nur noch hässliche Überbleibsel der klebrigen Unterseite übrig und alles ist noch schlimmer. WD-40 löst Aufkleberrückstände jedoch ganz leicht: Den Sticker einfach ein bisschen einsprühen und warten, bis es eingezogen ist. Danach kann man die Überbleibsel mühelos von der Oberfläche rubbeln.

7. Farbkratzer

Flickr/richie graham
Jemand hat dein Auto gestreift. Glücklicherweise hat dein Lack keine Delle oder tiefe Kratzer abbekommen, aber jede Menge Farbe von dem anderen klebt an deinem Lack. Mit WD-40 kannst du diese Überbleibsel mit einem Tuch und etwas Feuchtigkeit ganz leicht entfernen. Einmal drüber wischen und fertig.

8. Klebstoffentfernung

Flickr/arjun
Wenn du starken Kleber an deinen Fingern hast, kannst du ihn mit WD-40 ganz leicht entfernen. Einfach ein bisschen davon auf die Finger sprühen und dann solange reiben, bis der Kleber entfernt ist. Hinterher musst du sorgfältig deine Hände waschen.

9. Reisverschluss lösen

Flickr/cursedthing
Ist dein Reisverschluss eingerostet? Kriechöle können leichten Rost entfernen und kleine Gelenke, wie die von Reisverschlüssen ganz leicht wieder lösen. Einfach einen Tropfen darauf geben, warten, bis es einzieht, und fertig.

10. Griffe holzspreißelfrei machen

Flickr/Eli Duke
Wer kennt das nicht? Eine neue Hacke, eine neue Schaufel oder einen neuen Rechen gekauft und schon beim ersten Mal hat man sich einen Spreißel eingefangen. In solchen Fällen den Griff einfach mit WD-40 einreiben, gut einwirken lassen und fertig. Nicht vergessen: Wenn du das Werkzeug mit dem splitterfreien Griff verwendet hast, hinterher gut die Hände waschen.

11. Kaugummi entfernen

Flickr/Elliot Moore
Egal auf welcher Obfläche sich der Kaugummi befindet, mit WD-40 kann man ihn leicht von jeder Oberfläche entfernen. Einfach einen Tropfen auf die Stelle geben, wo sich der Kaugummi verklebt hat, warten, bis die Flüssigkeit eingezogen ist und fertig.

12. Verklemmte Gläser

Flickr/elise ramsey
Hast du zwei Gläser, die in einander feststecken? Wenn man an ihnen zieht und zerrt, können sich leicht zerbrechen. Aber wenn du etwas WD-40 hinzugibst, kann man sie leicht auseinander ziehen. Nicht vergessen, die Gläser hinterher wieder gut abwaschen.

13. Ölhände

Flickr/Bob n Renee
Nach einer anstrengenden Autoreparatur hat man oft die Hände voller Öl. Aber anstelle mit Seife und Wasser die Haut wund zu schrubben, einfach ein bisschen WD-40 auf die Handflächen geben, alles abschrubben und danach mit warmem Wasser und Seife abspülen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

14. Verknotete Angelleine

Flickr/Aristocrats-hat
Wenn sich eine Angelleine verheddert und tausende kleiner Knoten gebildet hat, dann kann man entweder verzweifeln oder etwas Kriechöl darauf geben. Die Knoten lassen sich damit leicht lösen und die Lebenszeit der Leine wird auch noch verlängert.

15. Teppichflecken

Flickr/Tilemahos Efthimiadis
Ein bisschen Rotwein und schon ist es passiert: Ein Fleck und er will nicht mehr heraus. Mit diesem einfachen Trick kriegst du jeden Fleck auf dem Teppich. Als erstes etwas WD-40 auf den Fleck sprühen, warten, bis es eingezogen ist und dann mit einem feuchten Schwamm soviel Schmutz aus dem Teppich entfernen, wie möglich. Dann nehmt einfach ein Handtuch und reibt die feuchte Stelle trocken. Da WD-40 einen recht starken Geruch besitzt, sollte man danach noch etwas Teppichreiniger auf die Stelle geben, um eventuelle Reste zu entfernen. Der Fleck sollte sich so komplett entfernen lassen.

16. Bodenverschleiß

Flickr/Mike Jennings
Bei Kratzern oder anderen groben Abnutzungserscheinungen einfach etwas WD-40 auftragen und fertig. Das Öl sorgt dafür, dass der Boden ganz wie neu aussieht. Hinterher darf man das Lüften nur nicht vergessen und der Boden sollte mit einem saugfähigen Tuch abgerieben werden.

17. Blitzeblanke Toilette

Flickr/dirtyboxface
Bei hartnäckigem und eingetrocknetem Schmutz auf der Toilette eignet sich WD-40 hervorragend zur Säuberung: Einfach draufsprühen, gut einreiben und fertig. Besonders bei glatten Oberflächen wie Keramik oder Plastik kriegt man die meisten Flecken mit farblosen Kriechölen leicht wieder weg.

Achtung:
WD-40 ist nicht für Fahrradketten geeignet, da es Staub anzieht. Hier sollte man spezielle Fahrradöle verwenden. Weiterhin sollte man dieses Kriechöl nicht für Schlösser verwenden, da es die Kleinteile darin zerstören kann. Gleiches gilt für die Tasten von iPods und iPads: WD-40 greift das Plastik an, deswegen sollte man es nicht zum Ölen von elektronischen Geräten verwenden.

Kriechöle im Allgemeinen und WD-40 im Speziellen können unglaublich nützliche Haushaltshelfer sein. Daher sollte jeder eine Flasche davon im Haus haben. Teile diese Notfallinformationen, denn der nächste Fleck kommt bestimmt.

Quelle:

Diply

Kommentare

Auch interessant