10 ungewöhnliche Tricks, die dir das Putzen erleichtern.

Putzen ist eine dieser Sachen, die viele Menschen nicht gerade als ihr Hobby bezeichnen würden. Gemacht werden muss es trotzdem. Derjenige, dessen Geld für eine Haushaltshilfe nicht reicht, sollte sich deswegen unbedingt nach Tipps und Tricks umsehen, um dieses notwendige Übel zu vereinfachen. Mit diesen 10 Tricks schlägst du so manch schmierigem Schmutz ein schnelles Schnippchen!

1. Fensterfugen

Dreckige Fensterfugen und -kanten sind mit Lappen und Schwamm nur schwer zu erreichen. Um sich nicht unnötig abzumühen, befeuchtet man die Fugen erst reichlich, dann fährt man mit einem Tampon an ihnen entlang. Auf diese Weise kann man auch alle anderen schwer zu erreichenden Stellen reinigen, für die Wattestäbchen zu zart sind.

2. Verdrecktes Bügeleisen

Um Verschmutzungen von der Bügelfläche zu entfernen, erhitzt man das Bügeleisen auf niedriger Stufe und fährt damit so oft über ein Trocknertuch, bis die Fläche wieder strahlt.

flickr/Christian Heilmann

3. Ablagerungen in Vasen

Mit ihren schmalen Öffnungen sind Vasen reinigungstechnisch das pure Grauen. Mit einer Mischung aus warmem Wasser, etwas Spülmittel und zerbrochenen Eierschalen, die du ordentlich in der Vase umherschwenkst, entfernst du die hartnäckigen Ablagerungen zuverlässig.

flickr/snickclunk

4. Flusensieb reinigen

Essstäbchen können auch als große Pinzette zweckentfremdet werden, um damit das Flusensieb in Waschmaschine und Wäschetrockner zu reinigen.

flickr/Bill Smith

5. Langlebige Gummihandschuhe

Lange Fingernägel und Gummihandschuhe sind eine brandgefährliche Kombination. Um die Haltbarkeit der hygienischen Helfer zu verlängern, gibt man etwas Watte in die Fingerspitzen.

flickr/Pam loves pie

6. Klebeband zwecktentfremdet

Krümelige Missgeschicke verschwinden auch ohne Staubsauger oder Besen, indem man sie mit Klebeband aufsammelt. Am besten geht das, wenn man die Hand mit Paketband umwickelt - die Klebefläche zeigt dabei selbstverständlich nach außen.

7. Fensterabzieher für überall

Nicht nur Fenster werden damit streifenfrei, auch Polstermöbel und Teppiche können von Fusseln und besonders hartnäckigen Tierhaaren befreit werden.

flickr/Stacy Haponik

8. Scherben sicher beseitigen

Nach einem Missgeschick lassen sich Scherben – vor allem die ganz kleinen Splitter – aufsammeln, indem man sie mit einer Scheibe Toast aufliest. Die Scheibe muss nur auf das betroffene Areal gedrückt werden und wird dann entsorgt.

flickr/Mike Simpson

9. Fliegengitter abstauben

Die feinmaschigen Netze von Insektengittern sind gefundenes Fressen für Staub.  Zieht man sie gelegentlich mit einem Fusselroller ab, wird die ohnehin schon eingeschränkte Sicht nach draußen wieder ein Stück freier.

flickr/Chris Waits

10. Günstige Wischtücher

Anstatt immer wieder Ersatztücher für den Bodenwischer zu kaufen, kann man eine flauschige Microfasersocke über ihn stülpen. Diese wird einfach ausgewaschen und immer wieder verwendet. Außerdem kann man sie zum Putzen auch anfeuchten und direkt damit wischen.

flickr/USAG- Humphreys

Selbst wenn du fauler als ein Faultier bist, wirst du so einige Probleme in Zukunft leichter und lieber lösen. Wenn dich allerdings nicht einmal die Aussicht, mit Socke, Tampon oder Toastbrot zu putzen, begeistert, ist alle Hoffnung verloren.

Kommentare

Auch interessant