Aus etwas Garn und einer Toilettenrolle hübsche Mini-Bommelmützen für den Weihnachtsbaum knüpfen.

Wem gekaufter Weihnachtsschmuck zu langweilig ist, der macht sich gerne die Mühe, selbst etwas zum Dekorieren und Schmücken herzustellen. Diese tollen Wintermützchen eignen sich perfekt für Anfänger, die gerade erst auf den Geschmack gekommen sind. Aber auch erfahrene Bastler werden daran ihre Freude haben. 

Dafür brauchst du:

So geht es:

Drücke die Papprolle des Toilettenpapiers flach. Markiere dann mit Lineal und Stift jeweils 1,5 cm breite Streifen.

Zerschneide die Papprolle entlang dieser Markierungen, so dass du 5 gleich breite Ringe erhältst.

Such dir eine Garnrolle aus und schneide davon 30 cm lange Stücke ab. Du brauchst pro Farbe mindestens 50 dieser Bänder.

Jetzt nimmst du dir ein Band, faltest es mittig und schlingst es um die Papprolle. Also mit dem geschlossenen Ende zuerst und dann die beiden losen Enden durch die Schlaufe führen.

Das Ganze wiederholst du auch mit den restlichen Bändern, bis die Papprolle einmal rundherum mit Garn bedeckt ist. Behalte dir dabei bitte ein Stück Garn zurück.

Nun teilst du die Enden der Garne in zwei Hälften, verzwirbelst sie leicht und führst sie zurück durch die Papprolle. Alles schön glatt streichen.

Dann die Enden der Schnüre mit dem letzen verblieben Stück Garn verschnüren. Dazu machst du 2 cm hinter der Papprolle einen festen Knoten.

Jetzt musst du nur noch die Bommel der Mütze etwas in Form bringen. Dazu rundherum mit der Schere die Enden auf die gleiche Länge schneiden.

Fertig!

Teile dieses tolle Winteraccessoire mit allen, die du kennst, und mache dem einen oder anderen Bastler damit eine riesige Freude.

Kommentare

Auch interessant