Aus Langeweile macht Amerikaner wundervolles buntes Iglu im Garten.

Die ganze amerikanische Ostküste wird von einem Schneesturm überrollt und alle wollen sich eigentlich nur verkriechen. Doch der junge Eishockeyspieler Mitch Fritz aus Minnesota hat eine ganz andere Idee. Er baut sich einen Iglu! Zunächst kauft er hunderte von Brotbackformen und füllt diese mit gefärbtem Wasser. Dann lässt er sie über Nacht gefrieren.

Twitter/nickmachemehl

Dann malt er sorgfältig den Grundriss der eisigen Behausung in den Schnee.

Youtube

Am nächsten Morgen sind seine "Bausteine" fertig und er macht sich ans Werk. In nur wenigen Stunden entsteht so ein einzigartiges Bauwerk. Warum er das macht? "Ich bin nicht so der Typ für Videospiele und gerne draußen. Das Iglu erlaubt mir, mehr Zeit draußen zu verbringen." Durch die Farbe wirkt das Konstrukt besonders toll und wenn Licht einfällt, macht es eine einzigartige Atmosphäre.

Twitter/SCTimes

Twitter/SCTimes

 

Twitter/DailymailUS

Der stolze Meister vor seinem Werk. "Gerne teile ich auch" scherzt der Junior-Architekt.

Youtube

Über 500 farbige Eisklötze und ca. 15 Stunden hat es gebraucht, bis das Prachtstück fertig. Aber es hat sich definitiv gelohnt und die Zeit in der das öffentliche Leben wegen des Schneesturms brach lag, hat Mitch definitiv gut genutzt! 

Quelle:

http://abcnews.go.com/Lifestyle/hockey-player-builds-colorful-igloo-college-dorms/story?id=36428007

Kommentare

Auch interessant