Mann schenkt toten Baumstämmen neues Leben.

Von Zeit zu Zeit müssen Förster in den Wäldern sogenanntes Totholz, also abgestorbene Bäume, beiseiteräumen, um Platz für neue Gewächse zu machen. Zumeist wird das Holz später noch als Brennholz verwendet. Dies kommt bei dem japanischen Künstler Mori Kono aber nicht in Frage, denn er hat andere Pläne für die toten Bäume.

Der erfahrene Schnitzer erweckt die Bäume nämlich wieder zum Leben, indem er aus ihnen einzigartige Kunstwerke schafft. Durch seiner Hände Arbeit entstehen aus den Stämmen Tiere, die man aus heimischen Wäldern kennt. Aber auch fantasievolle Drachen und Kraken erblicken in seinem Atelier das Licht der Welt. So erschafft er aus totem Holz eine scheinbar lebendige Tierwelt.

Zunächst zeichnet sich der Künstler eine Vorlage auf das Holz und schneidet dann die groben Umrisse der Skulptur daraus. Für die Feinheiten, wie Fell oder Federn, benutzt er Hammer und Meißel. Abschließend glättet und ölt er die wunderschönen Tiergestalten.

1.) Der Prozess, in dem aus einer Rotzeder ein Bär wird.

2.) Bären- und Adlerkopf aus dem Holz eines Abendländischen Lebensbaums.

3.) Kleiner Oktopus aus Schwarzer Walnuss.

Facebook/MK carving & sculpting Facebook/MK carving & sculpting

4.) Ein Büffel aus rotem Zedernholz.

Facebook/MK carving & sculpting Facebook/MK carving & sculpting

5.) Aus einem Kirschbaum wird ein Drache, der auf sein Wikingerschiff wartet.

Facebook/MK carving & sculpting Facebook/MK carving & sculpting

6.) Eine Eule, in eine Rotzeder hineingeschnitzt.

Facebook/MK carving & sculpting Facebook/MK carving & sculpting

7.) Ein Baby-Waschbär krabbelt aus dem Baumstumpf.

Facebook/MK carving & sculpting Facebook/MK carving & sculpting

8.) Dieser Mama-Adler bekommt noch ein Nest und zwei Küken zur Seite gestellt, wenn er fertig ist.

9.) Aus diesem Baumstamm springen zwei niedliche Häschen.

10.) Wenn es um Holz geht, darf ein Biber natürlich nicht fehlen.

Facebook/MK carving & sculpting Facebook/MK carving & sculpting

Wow, was der Japaner alles aus dem Holz erschaffen hat! Mit Liebe und viel Talent verzaubert er mit seinen Kunstwerken die Betrachter. So bahnt er der Natur einen Weg zurück ins Leben. Weiter so!

Quelle:

demotivateur

Kommentare

Auch interessant