12 Platzspar-Ideen fürs Bad.

Zu allem Überfluss gehört zu einer kleinen Wohnung meist auch ein kleines Bad. Da muss man scharf nachdenken, wie man seine Handtücher, Waschutensilien und Pflegeprodukte unterbringt. Denn schnell sieht die Nasszelle vollgestopft, unordentlich oder schlichtweg ungemütlich aus. Aber es gibt ein paar Kniffe und Vorrichtungen, die einem bei diesem Problem weiterhelfen.

Freilich eignet sich nicht jede Idee auch für jedes Badezimmer. Lass dich daher von unseren 12 Tipps inspirieren und schaffe mehr Platz in deinem Bad!

1.) Körbe aufhängen

Körbe eignen sich ideal zur Aufbewahrung im Bad. Denn hier passt alles Mögliche rein, in ihnen sammelt sich keine Feuchtigkeit und sie sehen schick aus.

simplelifeprattle

2.) „Tiefes Geheimnis“: Apothekerschränke

So genannte Apothekerschränke, also Schränke zum Herausziehen, haben den großen Vorteil, dass man ohne Probleme an alles herankommt. Das ist gerade dann nützlich, wenn man lediglich Platz in die Tiefe, aber nicht in die Breite hat. Einige Modelle lassen sich somit selbst in schmale Wände oder Raumteiler integrieren!

pinterest/homedit

3.) Magnet besiegt Chaos

Kleinteile wie Haarklammern, Nagelfeile oder Pinzette lassen sich nur schwer zähmen: Sie fahren wahllos herum und wenn man sie braucht, muss man sich erst durch das Chaos wühlen. Eine Magnetleiste, die an die Innenseite des Badezimmerschranks geklebt wird, schafft da Abhilfe.

lifehacker

4.) Badewannen-Klappe

Einbauwannen haben ihren Vorzug: Man muss zum Wischen nicht unter sie kriechen. Andererseits wird dadurch viel Platz verschenkt, der sich gerade für Putzmittel und Duschbadvorräte anbieten würde. Diese (an einen Schuhschrank erinnernden) Klappen sind da der perfekte Kompromiss.

decoori/Kline Brian

5.) Platz über der Tür

Schon mal nach oben geguckt? Viele Menschen übersehen, dass sich in den meisten Fällen über der Tür Platz für 1 bis 2 Regalbretter befindet. Wertvoller Stauraum!

marthastewart

6.) Cleverer Handtuchhalter

Handtücher müssen so aufgehängt werden, dass sie trocknen können. Damit nehmen sie viel Raum ein. Mit einer zweiten Stange vor dem Duschvorhang hat man sein Handtuch sogar immer griffbereit.

media.kohlsimg

7.) Gerolltes Glück

Sind die Handtücher trocken, sollte man sie rollen, anstatt sie zum Quadrat zu falten. Dann ragen sie nicht so weit in den Raum hinein und lassen sich prima in ein schmales Regal stopfen.

simplelifeprattle

8.) Waschmaschine aufstocken

Hat man einen stabilen Schrank, kann man seine Waschmaschine auch eine Etage nach oben befördern. Bitte achte beim „Aufstocken“ stets darauf, dass auch der Ablaufschlauch auf die richtige Höhe gebracht werden muss, sonst läuft das Wasser aus der Maschine!

forbes

9.) Wannen-Wäscheständer

Ein Klassiker unter den Platzspar-Produkten ist der Wäscheständer für die Badewanne. Dieser eignet sich vor allem bei Bädern mit Fenster, durch das die Feuchtigkeit gut entweichen kann. 

amazon

10.) Beine unter Becken

Du hast wenig Fläche, willst aber nicht auf die gemütliche Badewanne verzichten? Dann solltest du dich über Modelle informieren, die an der Fußseite schmal zulaufen – oder bei denen das Waschbecken gleich darüber montiert wird. Das ist doch mal einfallsreich, oder?

savitchi

11.) Kloschränke

Der Raum um die Kloschüssel herum bleibt oft ungenutzt. Dabei gibt es spezielle Schränke, die sich genau in die schmalen Freiflächen einfügen und damit Staumöglichkeiten für den vielen Kleinkram bieten, der sich im Badezimmer ansammelt.

hubpages

12.) Klorollenwolke

Klopapier hat man sicherheitshalber immer auf Vorrat. Dieses kreative Regal bietet nicht nur eine taugliche Ablage, sondern ist zugleich noch äußerst dekorativ. Himmlisch!

lyon-beton

Ein kleines Bad wird immer ein kleines Bad bleiben. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Aber man kann mit ein paar Tricks für mehr Ordnung und Wohlfühlatmosphäre sorgen. Überlege dir daher genau, ob sich nicht doch noch etwas ungenutzter Stauraum in deinem „stillen Örtchen“ versteckt!

Kommentare

Auch interessant