Irrer Spaß: So stellst du magnetischen Schleim her.

Schleim muss nicht immer eklig sein, sondern kann auch großen Spaß bereiten. Aber anstatt einfach nur mit einem formlosen Klumpen herumzuspielen, kannst du diesen besonderen Schleim sogar in Bewegung versetzen. Denn er ist magnetisch und zeigt demzufolge äußerst erstaunliche Reaktionen, wenn du dich ihm mit einem Magneten näherst. Das ist nicht unbedingt etwas mit nützlichem Mehrwert, aber es macht riesigen Spaß, wie das Video am Ende zeigt!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, magnetischen Schleim herzustellen. Im Folgenden findest du eine der einfachsten Varianten.

pint1

Dafür brauchst du:

Achtung: Leg vorsichtshalber etwas Zeitung aus und zieh dir Gummihandschuhe an, da es unter Umständen eine recht schmutzige Angelegenheit werden kann. Geh bitte verantwortungsbewusst mit dem Eisenpulver um: Atme es nicht ein und achte darauf, dass du nichts in die Augen bekommst.

So geht es:

Gieße den Kleber in eine Schüssel. Je mehr Klebstoff du verwendest, desto größer wird am Ende natürlich deine Schleimmasse. Der Inhalt einer handelsüblichen Tube aus dem Schreibwarenladen sollte zunächst mehr als ausreichen.

YouTube/Jazzybum

Gib den Weichspüler dazu. Je mehr es ist, desto flüssiger und schleimiger wird die Masse am Ende sein. Maximal eine Kappe Weichspüler pro Klebstoffflasche sollte genügen.

Am besten gibst du den Weichspüler nach und nach hinzu, bis du mit der Konsistenz deines Schleims zufrieden bist.

YouTube/Jazzybum

Rühre so lange, bis die Masse allmählich eine feste Konsistenz annimmt. Nach kurzer Zeit kannst du die Masse in die Hand nehmen, um sie weiter zu kneten.

YouTube/Jazzybum

Schütte das Eisenpulver auf den Fladen aus Schleim und knete es ein. Wie viel Eisenpulver du dazugibst, liegt ganz bei dir, aber eigentlich gibt es keinen Grund, damit zu geizen.

Alternativ kannst du das Eisenpulver auch direkt zum Klebstoff in die Schüssel geben, bevor du alles mit dem Weichspüler verrührst.

YouTube/Jazzybum

Mehr braucht es eigentlich nicht. Wenn du dich deinem Schleimklumpen nun mit einem Magneten näherst, wirst du ihn sozusagen zum Leben erwecken können.

YouTube/Jazzybum

Wie der Schleim vom Magneten angezogen wird, sieht im Bewegtbild natürlich beeindruckender aus als auf diesen Fotos. Wie du ihn zusammenrührst und anschließend zum „Tanzen“ bringst, zeigt dir dieses Video (auf Englisch):

Wenn du einen Magneten neben deinen Schleim stellst, wird er langsam von dem Batzen verschlungen. Je nachdem, von welcher Konsistenz dein Schleim ist, kannst du auch deine Hand damit umhüllen und den Magneten auf deinem Finger balancieren. Sei dir nicht zu schade für allerlei Kindereien. Viel Vergnügen!

Quelle:

YouTube

Kommentare

Auch interessant