So wird jede Avocado in nur 10 Minuten essreif.

Mittlerweile ist die Avocado auch bei uns ein fester Bestandteil vieler Rezepte und Speisekarten. Sie ist lecker, gesund und unglaublich vielseitig. Das Einzige, was stört, ist, wenn man warten muss, bis sie endlich reif ist.  Doch es gibt einige Tricks, mit denen du den Reifeprozess deutlich beschleunigen kannst.

Youtube/Rumble Viral 

1. Papiertüte

Bei Zimmertemperatur ist es hilfreich, die noch harte Avocado in einer Papiertüte zu lagern. So sollte die Frucht innerhalb weniger Tage richtig saftig reif werden.

Flickr/nate

2. Obst

Wenn es noch schneller gehen soll, legst du einfach eine andere Obstsorte daneben. Eine gute Wahl sind Äpfel, Bananen oder Birnen. Diese Früchte enthalten nämlich Ethylen, ein Gas, das den Reifeprozess anregt.

Flickr/HannaElise889

3. Die 10-Minuten-Methode

Wenn es aber wirklich genau jetzt sein muss, kannst du eine Avocado auch in gerade einmal 10 Minuten zum Reifen bringen. Dazu brauchst du nichts weiter als einen Backofen und Alufolie.

So geht's:

Heize den Ofen auf 95° Celsius vor und wickle die ungeschälte Avocado in Alufolie ein.

Youtube/Rumble Viral

Achte darauf, dass sie sie wirklich gut eingepackt ist und keine Stelle unbedeckt bleibt.

Youtube/Rumble Viral

Lege sie sie nun auf das mittlere Backblech.

Youtube/Rumble Viral

Schließe den Ofen und warte 10 Minuten. Jetzt holst du die Avocado raus, entpackst sie und kannst die Frucht aufschneiden.

Youtube/Rumble Viral

Hmm, sie sehen so lecker aus. Direkt zum Anbeißen.

Flickr/threelayercake

Schon fertig! Jetzt ist die Avocado reif, ohne matschig oder braun geworden zu sein. Auch hier liegt das Geheimnis im Ethlylen. Wenn die Avocado erhitzt wird und in dabei in der Alufolie eingepackt bleibt, kann das Gas nicht entweichen, so dass die Frucht superschnell reift. Ein echter Geheimtipp, wenn es unbedingt jetzt Avocado geben muss.

Kommentare

Auch interessant