Stecke unbenutzte Streichhölzer in die Erde für ein tolles Ergebnis.

Zimmerpflanzen machen einen Raum nicht nur gemütlicher, sie verbessern auch die Qualität der Luft und erhöhen deren Sauerstoffgehalt. Doch leider gedeihen die Pflanzen nicht immer wie erhofft, obwohl man sich bei ihrer Pflege viel Mühe gibt. Man gießt die Blumen regelmäßig, und trotzdem sehen sie kraftlos und welk aus. 

Schuld daran sind oftmals Parasiten und Schädlinge, die leider mit bloßem Auge nicht immer zu erkennen sind. Manch einer ist jetzt versucht, die Chemiekeule auszupacken, doch damit schadest du auch schnell den Pflanzen.

Aphids on a Family Trip

Zum Glück gibt es einen ganz einfachen Trick, mit dem du das Aussehen deiner Blumen schnell und einfach verbesserst und sie wieder aufpäppelst. Ohne aggressive Mittel. Du brauchst lediglich ein paar handelsübliche Streichhölzer.

Matches

Nimm einfach ein paar von ihnen und stecke sie mit dem Kopf nach unten in die Erde.  Schon bald werden deine Pflanzen sich erholen.

Youtube/plantas facilisimo.com

Der Grund liegt in den Streichholzköpfen bzw. an dem, was darin steckt: Phosphor und Schwefel vertreiben Schädlinge zuverlässig und sicher. Und deine Pflanzen können aufatmen.

Green

Es müssen nicht immer aggressive Mittel sein. Manchmal ist die Lösung ganz einfach. Und das Beste: Du kannst die Streichhölzer danach noch immer benutzen.

Kommentare

Auch interessant