Aus alt mach neu: So wird hartes Brot wieder ganz frisch.

Es gibt nur sehr wenige Dinge, die so gut riechen und schmecken wie frisch gebackenes Brot aus dem Ofen. Doch dessen Frische zu erhalten, ist oft ein harter Kampf. Vor allem als Single schafft man es kaum, einen ganzen Laib Brot so schnell aufzubrauchen. Wenn man dann beim letzten Drittel angelangt ist, ist er oft schon hart. Doch es gibt einige Methoden, wie man selbst steinhartes Brot wieder in einen weichen Laib verwandeln kann. Hier zeigen wir dir, wie es geht.

Dafür brauchst du:

  • hartes Brot
  • Papierhandtücher
  • Alufolie
  • 1-2 Stangen Sellerie

Die Mikrowellen-Methode

Nimm ein Papierhandtuch und halte es unter kaltes Wasser. Es sollte feucht, nicht nass sein.

Umwickle das harte Brot vollständig mit dem Papierhandtuch.

Gib es dann für etwa 10 Sekunden in die Mikrowelle.

Dann brauchst du das Brot nur noch auspacken und kannst es frisch und warm servieren.

Die Ofen-Methode

Heize deinen Ofen als erstes vor. 150 °C sollten genügen.
Wickle deinen trockenen und harten Laib Brot vollständig in Alufolie ein.

Gib dann das umwickelte Brot, je nach Brotsorte und Größe, für ca. 5 bis 20 Minuten in den Ofen.

Nimm es anschließend aus dem Ofen und lass es abkühlen.

Tipp: Wenn das Brot besonders trocken ist, dann feuchte die Oberfläche noch ein bisschen an, bevor es in den Ofen kommt. Gib aber nicht zu viel Flüssigkeit dazu, sonst wird das Brot zu weich. Einfach Schritt für Schritt ausprobieren, denn mehr Wasser kannst du immer noch hinzufügen.

Die Sellerie-Methode

Gib deine Sellerie und dein trockenes Brot in eine Plastiktüte. Diese musst du dann gut verschließen.

Die Tüte kommt dann für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Ideal wäre es, sie über Nacht im Kühlschrank zu lassen.

Nimm am nächsten Tag die Sellerie aus der Tüte. Wahrscheinlich ist sie jetzt ziemlich trocken. Die gesamte Feuchtigkeit wurde an das Brot abgegeben, das nun schön weich ist.

Tipp: Natürlich kann es sein, dass manches Brot einfach zu trocken ist, um es wieder weich zu machen. In solchen Fällen hast du aber noch folgende Möglichkeiten: Brotkrümel daraus machen und es als Croutons für eine Suppe zu verwenden oder es ganz klassisch den Vögeln als Frühstück zu servieren.

So leicht kannst du einen alten Brotlaib retten - und so bare Münze sparen. Probier diese genialen Tricks gleich bei dir zuhause aus!

Merken

Merken

Kommentare

Auch interessant