Mit diesen Tricks kommst du ohne Stress und Zusatzkosten im Flugzeug von A nach B.

Fliegen scheidet nach wie vor die Geister: Für die einen ist es ein notwendiges Übel, das man über sich ergehen lassen muss, wenn man schnell von A nach B gelangen will. Andere wiederum lieben das Kribbeln in der Bauchgegend bei Start und Landung so sehr, dass der Flug für sie das eigentliche Highlight des Urlaubs ist. Was diese beiden Gruppen der Spezies Mensch allerdings verbindet: Alle wollen möglichst angenehm, komplikationsfrei und vor allem kostengünstig mit dem Flugzeug reisen. Dafür kommen diese 11 Tricks gerade recht.

1. Schon beim Buchen Geld sparen, indem du die Cookies löschst

Youtube/FactsVerse

Die meisten Internetportale für Flugbuchungen und alles rund ums Thema Urlaub arbeiten mit sogenannten Cookies. Dadurch können sowohl dein Surfverhalten als auch beabsichtigte Internet-Käufe gespeichert und entsprechend analysiert werden. Das hat wiederum zur Folge, dass ein Flug, der gestern noch für 100 Euro zu haben war, plötzlich 112 Euro kosten soll. Du kannst diesem „dynamischen Preissystem“ im Netz entgehen, wenn du vor der Flugsuche die Cookies auf deinem Computer löschst. Wie das bei deinem Browser funktioniert, kannst du hier genau nachlesen.

Youtube/FactsVerse

2. Nutze die Monatsübersicht, um die günstigsten Preise zu finden

Youtube/FactsVerse

Bist du etwas flexibel, was die Daten deines Fluges betrifft, so kannst du einiges an Geld sparen. Gerade Familien mit schulpflichtigen Kindern sind zwangsläufig an Ferientermine gebunden, denen du tunlichst aus dem Weg gehen solltest. Um die günstigsten Termine für deinen Flug zu finden, solltest du immer einen Blick auf die Monatssuche in deinem Buchungsportal werfen. Größere Anbieter wie Skyscanner, Kaya, Momondo oder GoogleFlights bieten diese an.

3. Fotografiere deinen Parkplatz, wenn du mit dem Auto anreist

Youtube/FactsVerse

Wenn du mit dem Auto zum Flughafen fährst und auch dort parkst, solltest du dir unbedingt ein Foto vom Parkplatz machen. Meist sind diese Parkplätze nämlich riesig und sehr unübersichtlich, und man vergisst nach dem Rückflug schnell einmal, wo der eigene PKW nun genau stand. Da kann ein Foto, welches den Park-Sektor zeigt, zur schnellen Orientierung wirklich weiterhelfen.

Youtube/FactsVerse

4. Mach ein Foto von deinem Gepäck

Youtube/FactsVerse

Wie oft hat man schon davon gehört oder gelesen, dass ein Gepäckstück während des Fluges abhandengekommen ist. Oder ist es dir bereits sogar selbst widerfahren? Dann kannst du nachempfinden, wie wichtig es ist, sein Gepäck möglichst gut beschreiben zu können. Denn im Rahmen der Gepäckermittlung wirst du dazu detaillierte Angaben machen müssen. Um dafür gerüstet zu sein, solltest du dein Gepäck vor dem Flug fotografieren. So bist du auch für diesen Notfall gerüstet.

5. Lade dein Handy im Flugmodus auf

Youtube/FactsVerse

Auf den meisten Flügen ist es nach wie vor nicht gestattet, sein Mobiltelefon oder Tablet im Online-Modus zu nutzen. Daher wird dich eine sympathische Stimme vor Flugbeginn darum bitten, dein internetfähiges Endgerät entweder auszuschalten oder in den Flugmodus zu versetzen. Entscheide dich dann für den Flugmodus, denn damit kannst du das Gerät im Offline-Modus nutzen und z. B. auf vorher gespeicherte Medien zugreifen. Außerdem wird der Akku im Flugmodus weniger stark beansprucht und er lädt sogar schneller auf. 

6. Buche einen frühen Flug, wenn du Flugangst hast

Youtube/FactsVerse

Viele der Ursachen für Turbulenzen während eines Fluges, die dem einen oder anderen Passagier die Farbe aus dem Gesicht schwinden lassen, treten fast ausschließlich auf Flügen auf, die nachmittags oder abends stattfinden. Wenn du also in dieser Hinsicht etwas empfindlich bist und sichergehen willst, dass du gutgelaunt und ungestresst an deinem Zielort ankommst, dann buche lieber einen Flieger, der morgens abhebt.

7. Steck dir eine leere Flasche ins Handgepäck

Youtube/FactsVerse

Diesen Trick sollte wirklich jeder kennen und beherzigen: Auch wenn nach den aktuellen Sicherheitsbestimmung das Mitführen von größeren Mengen Flüssigkeiten untersagt ist, solltest du zumindest immer eine leere Wasserflasche in Griffweite haben. Diese kannst du nach dem Sicherheits-Check problemlos auffüllen. Oft gibt es dafür sogar eigens eingerichtete Wasserspender. So umgehst du die gesalzenen Getränkepreise an Bord und hast dennoch immer einen Schluck gegen den Durst. Auch zur Vorbeugung von Blutverdickung und Thrombosen ist Wasser unerlässlich.

Youtube/FactsVerse

8. Stell dich links an die Schlange, wenn du Zeit sparen willst

Youtube/FactsVerse

Der Grund dahinter ist so simpel wie einleuchtend: Weil die meisten Menschen Rechtshänder sind, haben diese auch eine instinktive Tendenz, sich rechts in eine Schlange einzureihen. Schlag ihnen ein Schnippchen und wähle die linke Seite, beispielsweise am Check-In-Schalter. So kommst du früher an dein Ziel.

8. Frage beim Check-in nach einem kostenlosen Upgrade in die Business-Class

Youtube/FactsVerse

Viele Flugzeuge sind nicht komplett ausgebucht. Das gilt vor allem für die First bzw. Business-Class. Hier kommt es selbst kurz vor Abflug noch zu Stornierungen, sodass Plätze frei bleiben. Hast du Lust auf etwas mehr Service und Beinfreiheit, dann solltest schon beim Check-in einfach direkt danach fragen, ob ein kostenloses Upgrade möglich ist. Denn natürlich werden die Mitarbeiter nicht von sich aus mit dem Vorschlag an dich herantreten, du musst schon selbst aktiv werden und deinen Charme etwas spielen lassen. Aber du wirst staunen, wie oft es klappt. 

Youtube/FactsVerse

9. Du hast Anspruch auf Entschädigung, wenn dein Flug gecancelt wurde

Youtube/FactsVerse

Der Horror überhaupt: Du schaust auf die große Info-Tafel, um nach deinem Abflug-Gate zu suchen, und dort leuchtet dann neben deinem Flug in hellen Lettern CANCELLED oder DELAYED. Spätestens jetzt hat so ziemlich jeder einen Tropfen Schweiß auf der Stirn, und es rattert innerlich. Aber eigentlich besteht kein Grund zur Aufregung, sondern eher zur gelassenen Vorfreude. Denn wenn dein Flug Verspätung hat oder gar gestrichen wird, hast du Anspruch auf vollständige Erstattung oder eine zeitnahe Alternativ-Beförderung. Erfährst du dazu noch innerhalb von weniger als 14 Tagen vor Abflug von der Annullierung (was ja meist der Fall ist), dann hast du darüber hinaus noch einen Anspruch auf Entschädigung in Höhe von 125 bis zu 600 Euro. Wie du deine Fluggastrechte geltend machen kannst, erfährst du unter anderem bei den Experten von flightright.de.

Youtube/FactsVerse

10. Alkohol kannst du so problemlos mitnehmen

Youtube/FactsVerse

Alkoholische Getränke sind an Bord oftmals überteuert. Doch so kommst du ganz leicht an einen netten Drink: Jeder Passagier darf kleinere Behälter mit Flüssigkeiten bis zu 100 ml mit sich führen, solange sie in einer wiederverschließbaren und transparenten Plastiktüte aufbewahrt werden. Kauf dir also vor der Reise ein paar dieser kleinen Taschenfläschchen und verstaue sie in einem Gefrierbeutel mit ZIP-Verschluss. Dann kannst du aus deinem Orangensaft, den du im Flieger kostenlos angeboten bekommst, und einem Schuss Campari ganz leicht einen leckeren Longdrink zaubern.

11. Mach vor der Reise ein Foto von deinen persönlichen Dokumenten

Youtube/FactsVerse

Für den Fall der Fälle: Mach unbedingt ein Foto von deinen wichtigsten persönlichen Dokumenten! Wie schnell ist mal etwas verloren oder gar gestohlen. Wenn du allerdings ein Foto von Reisepass, Tickets und deinen Buchungen hast, kommst du etwas schneller wieder aus der Bredouille.

Mit diesen Tricks kannst du also bares Geld sparen. Dabei sind sie verhältnismäßig leicht und schnell umzusetzen. Die Zeit über den Wolken wird dadurch um einiges angenehmer. 

Quelle:

YouTube

Kommentare

Auch interessant