Einen Tintenfleck mit Milch entfernen. Einfach, schnell und rückstandsfrei.

Das Problem kennt jeder: Da steckt man sich mal eben schnell einen Kugelschreiber in die Tasche, vergisst dabei aber, die Mine wegzudrücken. Oder aber der Stift läuft einfach aus. Vielleicht hat sich aber auch dein Junior mit ein paar Kritzeleien auf deinem T-Shirt verewigt. Alles überhaupt kein Grund, sich lange zu ärgern. Denn auch dagegen gibt es einen Genialen Trick!

Hier also die Ausgangslage: Ein unübersehbarer Fleck auf dem Baumwolltuch. Da hat sich wohl der Nachwuchs ein bisschen künstlerisch ausgetobt.

Doch kein Problem. Das schnellste und wirksamste Gegenmittel heißt nämlich:  Ganz normale Milch! Gib also einen guten Schuss davon in eine flache Schüssel.

Jetzt tunkst du den verschmutzten Teil des Textils einfach in die Milch und lässt das Ganze für mindestens 20 Minuten (bei hartnäckigen Flecken lieber etwas länger) einweichen.

Nimm dir dann eine alte und ausgediente Zahnbürste und reibe damit über die betreffende Stelle. Schon nach kurzer Zeit wird sich der Fleck sichtbar in Luft auflösen.

Zum Schluss spülst du alles noch einmal gründlich mit Wasser aus. Fertig!

Wenn noch minimale Tintenspuren zu erkennen sind, sorgt ein Kurzprogramm in der Waschmaschine für den letzten Schliff. Wichtig ist nur, dass du den Fleck so frisch wie möglich behandelst. Dann wirst du ihn fast so schnell los, wie du ihn dir eingehandelt hast.

Kommentare

Auch interessant