So hast du es immer warm und kuschelig Zuhause. Für nur ein paar Euro!

Draußen wird es immer ungemütlicher und mancherorts ist sogar schon der erste Schnee gefallen. Ein Problem in kalten Zeiten ist die Zugluft, die sich vor allem an Türen bemerkbar macht. Denn gerade bei älteren Häusern gibt es unten meist eine Lücke, durch die die Kälte ungeniert dringen kann. Dagegen hilft dieser großartige Doppel-Zugluftstopper. Das Besondere daran: Anders als eine normale Zugluftrolle kann er unter der Tür bleiben und man muss ihn nicht jedesmal extra wieder hinlegen. Das macht er ganz von selbst.

Du brauchst:

  • ein Stück Rohrisolierung oder eine Poolnudel, hier eine Kaufempfehlung
  • etwas Stoff
  • ein Messer
  • Textilkleber 
  • einen Filzstift

Und so geht das Ganze:

Zuerst musst du die Länge abmessen. Dazu die Poolnudel an die Tür halten.

Youtube/MegAngela

Mach an der entsprechenden Stelle eine Markierung.

Youtube/MegAngela

Und schneide die Nudel dann durch.

Youtube/MegAngela

Du brauchst zwei Stück, für vorne und hinten. Eine Seite ist meist Kürzer, weil der Türrahmen etwas Platz einnimmt. Lege die beiden Teile dann auf das Textil und schneide es rundherum zu.

Youtube/MegAngela

Ein Lineal hilft, den Abstand zwischen den Nudeln zu halten.

Youtube/MegAngela

Dann schiebst du alles unter den Türschlitz. Zum Anprobieren, sozusagen.

Youtube/MegAngela

Ziehe alles schön straff und mach ein paar dicke Punkte mit dem Filzstift. So, dass beide Stoffseiten markiert werden.

Youtube/MegAngela

Jetzt kommt auf diese Stellen ordentlich Textilkleber.

Youtube/MegAngela

Umlegen und festkleben. Dann ausreichend trockenen lassen.

Youtube/MegAngela

Jetzt die beiden Nudel-Teile wieder hineinstecken und noch vorne und hinten verschließen.

Youtube/MegAngela

Das wars auch schon. Ab damit unter die Tür und von nun an kommt nichts kaltes mehr herein. Perfekt!

Youtube/MegAngela

Hier ein Video dazu:

Das spart richtig Geld und lässt die Wärme schön in den eigenen vier Wänden. Und schnell gemacht ist es noch dazu. Na dann: Los gehts!

Kommentare

Auch interessant