12 überraschende Wege, deinen Lippenbalsam außerdem zu nutzen.

Beim Öffnen des Badezimmerschränkchens vieler Frauen zeigt sich das gleiche Bild: Unzählige Lippenpflegestifte stehen in Reih und Glied: solche mit dezenter Farbe, Schimmer, fruchtigem Duft oder Geschmack. Bei so viel Auswahl fällt es einfach sehr schwer, beim Einkaufen zu widerstehen, und beim nächsten Drogeriebesuch landet der nächste Lippenbalsam im Wagen. Was soll's? Mit diesen 12 Tricks sind die Stifte schneller aufgebraucht, als du sie nachkaufen kannst.

Keine Blasen

Im Laden fühlten sich die neuen Schuhe noch an, als würde man auf Wolken laufen. Zuhause scheuert es hier und da, und bald bilden sich fröhlich die ersten Blasen. Mach den fiesen Pusteln einen Strich durch die Rechnung, indem du alle Stellen, an denen es reibt, mit Lippenpflege einreibst.

Festsitzende Ringe

Bevor du panisch zur Säge greifst, reibe die Haut ober- und unterhalb eines festsitzenden Ringes mit Lippenpflege ein. Schiebe und drehe den Ring nun sanft, bald sollte er sich lösen.

Trockene Nasenflügel

Kaum ist die Erkältung überstanden, taucht das nächste Ärgernis auf: Vom vielen Schnäuzen sind die Nasenflügel wund und schälen sich. Hilf deiner strapazierten Haut mit einer Schicht aus Lippenpflege. Diese ist nicht nur verträglicher, sondern auch fettiger als viele Cremes. Auch andere trockene Stellen freuen sich über diese Pflege, zum Beispiel Ellenbogen, Nagelbetten oder die Füße.

Schnitte versiegeln

Kleine Schnitte und Wunden können mit einer Schicht Lippenbalsam versiegelt werden. Dieser ersetzt zwar kein Pflaster, doch hält zumindest Dreck von der Wunde fern. Trockenen, rissigen Lippen, die oft auch Wunden aufweisen, hilft dieses Pflegemittel schließlich auch.

Schuhpflege

Lederschuhe kannst du nicht nur mit herkömmlichen Pflegemitteln, sondern auch mit Lippenbalsam zum Glänzen bringen. Das Leder bleibt geschmeidig und wird gepflegt. Nur für die Lippen solltest du entsprechenden Stift aus hygienischen Gründen besser doch nicht mehr nutzen.

Feste Schleifen

Manche Schnürsenkel scheinen ein Eigenleben zu besitzen und öffnen sich wie von Zauberhand, gerne in überfüllten Bussen und Bahnen, wo kein Platz zum Bücken ist. Bevor dich diese fiese Stolperfalle zum Sturz bringt, fette den Knoten mit einem Lippenpflegestift. Dadurch zieht sich der Knoten beim Laufen fester zusammen.

Fliegendes Haar

Gerade im Winter kämpft man mit trockenen, fliegenden Haaren. Dagegen kannst du deine Handflächen mit Lippenpflege bestreichen und über das Haar fahren. Dabei jedoch nicht übertreiben, sonst sieht das Haar fettig aus. Auf die gleiche Weise kann man auch die Augenbrauen stylen. Dafür kannst du mit dem Stift direkt über die Braue fahren.

Trockene Haarspitzen

Bei trockenen Spitzen ist schnelles Handeln angesagt, sonst droht Spliss und dann hilft nur noch die Schere. Reibe deine Handflächen mit Lippenbalsam ein und knete ihn in deine Spitzen. Aber Vorsicht: Hier ist weniger mehr, sonst sehen die Haare strähnig aus.

Klemmender Reißverschluss

Wenn der Reißverschluss nicht will wie du, reibe die Zähne vor und hinter dem Verschluss mit einem Pflegestift ein. Ruckele den Verschluss etwas hin und her, schon flutscht alles, wie es soll.

Enge Ohrlöcher

Jede Frau, die sehr lange keine Ohrringe getragen hat, kennt das Problem. Mit der Zeit zieht sich die Haut um das Loch zusammen, und bald schon wird das Einführen der Stecker wird zu einem wahren Akt. Um entzündete Ohrlöcher durch zu heftiges Drücken zu vermeiden, reibe Ohrläppchen und Ohrstecker mit Lippenpflege ein. Diese wirkt wie ein Gleitmittel.

Mascaraflecken entfernen

Beim Auftragen von Wimperntusche lassen sich winzige schwarze Kleckse über und unter den Wimpern meist nicht völlig vermeiden. Wenn du ein Wattestäbchen mit Lippenpflege bestreichst und dieses über den Wimpernkranz reibst, löst das Fett die Flecken im Nu.

Lidschattenbasis

Um Farbe und Halt jedes Lidschattens deutlich zu verbessern, reibe Lippenbalsam auf dein Augenlid, bevor du die Farbe aufträgst. So kannst du dir das Geld für teure Produkte, die als Lidschattenbasis dienen, getrost sparen.

Du siehst: Von Kopf bis Fuß hilft ein simpler Lippenpflegestift an allen Ecken und Enden. Die perfekte Ausrede, um deiner Sammlung ein neues Exemplar zuzufügen! Wie wäre es mit einem, der nach Karamell oder Kirsche duftet?

Quelle:

Little Things

Kommentare

Auch interessant