Geschmacksache: Frau modelliert winzige Vulven auf ihre Fingernägel.

Asa Bree hat ein Hobby, das sie mit vielen Menschen teilt: Sie manikürt sich gern die Fingernägel auf ausgefallene Art. Doch auf ihren Nägeln macht sich jetzt ein Trend breit, der die einen abstößt und die anderen zum Lachen bringt. Asa trägt gern winzig-kleine weibliche Geschlechtsteile auf ihren Nägeln.

Dabei werden mit Modelliermasse, Härtungsmittel und manchmal kleinen Schmuckperlen kleine Vulven geformt, auf die Fingernägel geklebt und anschließend mit einer Schicht Lack überzogen.

Die Nagelmode ist zu einem neuen Trend auf Social Media geworden, wo Fotos der kleinen Kunstwerke stolz das Licht der virtuellen Welt erblicken.

Das Endergebnis ist sicherlich unerwartet - wer trägt schon Genitalien auf den Nägeln herum?

Man muss jedoch zumindest zugeben: Die Mini-Vulven sind anatomisch korrekt, äußerst geschickt geformt und irgendwie niedlich anzusehen.

Wie auch immer man zu den Schocker-Nägeln stehen mag, sie halten ja nicht für immer.

Und über Geschmack lässt sich bekanntlich zum Glück nicht streiten.

Quelle:

Le Tribunal

Kommentare

Auch interessant