Ungeahntes Superfood: Die Kerne der Wassermelone sind Gold wert!

Jetzt wo der Sommer vor der Tür steht, steigen auch die Wassermelone wieder in der Beliebtheit als erfrischender Snack. Doch wusstest du, dass die meisten Leute das Beste an der Melone gar nicht essen? Während nämlich viele das saftige Fruchtfleisch lieben, sinkt bei vielen Menschen ganz schnell die Begeisterung, wenn sie einen Kern im Mund haben. Das geht so weit, dass es mittlerweile sogar kernlose Wassermelonen gibt. Dabei steckt genau in den Kernen von Antioxidantien bis zum Verdauungshelfer eine ganze Menge Gutes und sie haben viele positive Auswirkungen auf deine Gesundheit, sie sind ein echtes Superfood.

Die Ballaststoffe in den Melonenkernen helfen bei der Verdauung und sie sind extrem wichtig für eine gesunde Darmflora.

Zudem steckt in den Kernen die Aminosäure Citrullin, die als Antioxidant fungiert. Das Citrullin sorgt dafür, dass sich die Gefäße erweitern und somit auch die Durchblutung gefördert wird. Das ist gut für Herz, Kreislauf und das Gedächtnis. Weiterhin finden sich viele Vitamine und Spurenelemente in den Kernen, wie etwa Magnesium, Vitamin A, B, C und Eisen. Das hilft, damit Kopf und Körper richtig gut funktionieren.

Electric Brain

Um die vollen Vorteile der Kerne nutzen zu können, sind allerdings ein paar Vorbereitungen nötig. Du kannst zum Beispiel einen leckeren Tee aus Wassermelonen aufbrühen. Dafür brauchst du gar nicht viel. Hier zeigen wir dir, wie es geht.

Zubereitung:

Brühe 4 Teelöffel frisch gemahlener Wassermelonen-Kerne mit ungefähr 2 Liter Wasser auf und lass die Mischung für ungefähr 15 Minuten köcheln. Dieser Tee ist nicht nur extrem lecker, sondern auch sehr gesund, da auf diese Weise wirklich alle guten Wirkstoffe aktiviert werden. Schmeckt auch richtig gut gekühlt!

Doch du kannst auch einen Milchshake aus den Kernen herstellen. Das ist fast genau so einfach wie der Tee.

Zubereitung:

Nimm eine Handvoll Wassermelonen-Kerne und lege sie in den Backofen oder eine Pfanne. Erhitze die Kerne so lange, bis ein süßlicher Geruch aufsteigt und die Kerne vollkommen getrocknet sind.

Nun zermahlst du die getrockneten Kerne mit einem Mörser. Danach mischst du das Pulver im Verhältnis 1:10 mit warmer oder kalter Milch - fertig.

Mortar & Pestle

Diese Mischung ist perfekt für Verdauungsbeschwerden und Nierenprobleme geeignet. Da Wassermelonen ein gutes Diuretikum darstellen, unterstützt dieses Getränk die Nierenfunktion. Zusammen werden die Inhaltsstoffe langsam aber stetig aufgenommen, so dass dein Körper über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt wird.

IMG_0446

Richtig gut! Da kann man beim nächsten Melonenkauf auch wieder zu den Kernigen greifen und doppelte Vorteile genießen. Das ist Resteverwertung mit Gewinn. Wer hätte gedacht, dass auch in den Kernen so viel Gutes steckt?

Kommentare

Auch interessant