So einfach machst du dir Tabs für eine saubere Toilette selber.

Kloputzen macht niemandem so richtig Spaß. Manchmal tauchen unter dem Rand Ablagerungen auf, die direkt aus einem Horrorfilm stammen könnten. Trotzdem kommt niemand ums Putzen herum, denn nur eine Sache ist noch übler als das Klo putzen: Sich auf ein verkeimtes Klo setzen zu müssen. Mit diesen selbstgemachten Klosprudlern gehören Mief und Dreck im Pott der Vergangenheit an.

Dafür brauchst du:

  • 160 g Natron (ersatzweise Backpulver)
  • 60 ml Zitronensaft
  • 1/2 TL Essig
  • 1 TL Wasserstoffperoxid (3 %, aus der Apotheke)
  • 15-20 Tropfen Aromaöl

So geht es:

Gib das Natron in eine Schüssel und füge den Zitronensaft hinzu.

Als nächstes mische Wasserstoffperoxid und Essig in einem kleinen Extrabehälter. Mische beides, Tropfen für Tropfen, unter die Natronmischung. Zum Schluß gib ein Duftöl deiner Wahl hinzu.

Mithilfe eines Löffels mischst du alles gut durch und gibst die Masse dann in eine Eiswürfelform. Das Gute daran: So bekommen sie direkt eine praktische und feste Form. Gleichzeitig  entsteht eine Kruste, die die Tabs zusammenhält.

Die Sprudeltabs müssen wenigstens 4 Stunden, am besten aber über Nacht, trocknen. Danach kannst du sie in einem luftdichten Glas bei der Toilette aufbewahren.

Immer wenn die Toilette wieder etwas frischen Duft und eine kleine Reinigung braucht, wirf einen Tab ins Örtchen.

Hier ist der ganze Prozess noch einmal als Video:

Die Herstellung mag vielleicht einen Moment dauern, doch alle Zutaten sind günstig zu haben und am Ende sicher besser für Wasser und Umwelt, als herkömmliche WC Reiniger voller Chemikalien. Kleiner Tipp: Du kannst natürlich auch witzige Formen herstellen, wenn du die Masse in Pralinen- oder Seifenformen drückst. Du solltest die Form dann aber nur noch für diesen Zweck verwenden.

Kommentare

Auch interessant