Wundertüte der anderen Art: Druck mit Plastiktüten auf Textilien.

Jeder hat sie im eigenen Heim: eine pralle Plastiktüte, die mit nichts anderem gefüllt ist als weiteren Plastiktüten. Dort fristen sie ihr Dasein, bis sie als Mülltüten benutzt werden oder die Ehre erhalten, weitere Güter transportieren zu dürfen. Die bunten Exemplare legst du künftig vielleicht besser beiseite. Die lassen sich nämlich auf ganz spezielle Weise transformieren.

Dafür brauchst du:

  • Stoff (z.B. Stoffbeutel, Kissenhülle)
  • farbige Plastiktüten
  • Schere
  • Backpapier
  • Bügelbrett
  • Bügeleisen

So geht es:

Schneide Muster oder Motive nach deinem Belieben aus der Plastiktüte.

Arrangiere sie auf dem von dir gewählten Stoff.

Decke die Teile vollständig mit Backpapier ab.

Nun bügelst du über den Kunststoff. Durch die Hitze schmilzt er und haftet an den Textilfasern fest.

Danach kann das Backpapier abgezogen werden – aber vorsichtig und langsam, damit das darunter liegende Motiv nicht beschädigt wird.

So leicht und günstig war Textildesign nie zuvor!

Kein Abmühen mit Stoffmalfarben oder Siebdruck! Kein Suchen und Bezahlen von Bügelbildern! Du selbst bestimmst Form, Größe und Design. Den einzigen Rahmen legt der Regenbogen an Farben fest, den deine Plastiktütensammlung bereithält.

Kommentare

Auch interessant