Zahnpasta im Haushalt verwenden: 18 Life Hacks.

Normalerweise benutzt man Zahnpasta zu zwei Gelegenheiten: Morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen. Dass Zahnpasta aber noch viel mehr kann, zeigen diese Life Hacks. Sie trocknet an der Luft sehr schnell aus und zieht daher Feuchtigkeit aus der Umgebung. Damit ist sie das ultimative Fleckenbekämpfungs- und Schmutzentfernungsmittel im Haushalt. Achtung, ein wichtiger Hinweis: In vielen Fällen ist es wichtig, darauf zu achten, keine Zahnpasta mit Schleifkörpern zu verwenden!

1. Nagellackflecken

Auch Nagellack geht ohne Rückstände weg und die Creme hinterlässt zusätzlich den erfrischenden Duft der Minze.

2. Autoscheinwerfer

Auch Autoscheinwerfer brauchen hin und wieder etwas Zuwendung. Einfach die Zahnpasta auf einen feuchten Schwamm auftragen und der Dreck löst sich wie von selbst.

3. In die Jahre gekommene Klaviertasten

Mit etwas Zahnpasta kann man vorsichtig auch die Tasten eines Klaviers sauber bekommen.

4. Schuhe Putzen

Bei dreckigen Oberflächen aus Plastik oder Kunstleder empfiehlt sich ein kleiner Spritzer aus der Tube.

5. Beschlagene Taucherbrille

Wenn man von innen eine Taucherbrille mit Zahnpasta putzt, bildet sich eine hauchdünne Schicht, die verhindert, dass die Brille beschlägt.

6. Wasserflecken auf dem Tisch

Zahnpasta entfernt auch die Wasserflecken auf Holz, die von Gläsern kommen.

7. Tintenflecken in der Kleidung

Kein Problem. Einfach Zahnpasta auftragen, trocknen lassen und am nächsten Tag waschen. Und das Unglück ist vergessen.

8. Flecken von Haarfärbemitteln

Du wirst staunen, aber ja, auch das schafft Zahnpasta problemlos.

pin1

9. Mückenstiche

Zahnpasta macht die kleinen Hügelchen vergessen, die entstehen, wenn Mücken mal wieder herzhaft zugebissen haben. Und das Ganze über Nacht.

10. Hautpickel

Ebenso verschwinden Pickel unter Zahnpasta über Nacht wie von selbst.

11. Verkalkte Bügeleisen

Mit Zahnpasta lassen sich hervorragend die Unterseiten von Bügeleisen reinigen und polieren.

12. Flecken auf dem Handy

Auch Handys sehen wieder aus wie neu, wenn man sie mit Zahnpasta reinigt.

13. Ballerinas

Ballerinas werden im Nu wieder sauber. Und riechen dank des Deo-Effektes nicht mehr.

14. Teppichflecken

Selbst vor Teppichflecken knickt Zahnpasta nicht ein und sorgt auch am Boden für Sauberkeit.

15. Angelaufenes Silber

Wenn Silber angelaufen ist, muss man kein extra Mittelchen besorgen. - man kann auch mit Zahnpasta Silber reinigen. Kurz schrubben und das Silber glänzt wie aus einem frisch gehobenen Schatz.

16. Schmutzige Hände

Und ja, natürlich kann man damit auch die Hände waschen.

pin1

17. Müffelnde Thermoskannen

Viele kennen das: In der Thermoskanne müffelt's. Einfach lauwarmes Wasser einfüllen, einen Spritzer Zahnpasta zugeben, Deckel zudrehen und schütteln. Nun duftet die Kanne nicht nur, sie ist auch schonend desinfiziert!

18. CDs

Und auch CDs, die das Gerät nicht mehr abspielen will, reinigt man am besten mit Zahnpasta. Dann werden sie glänzend sauber und spielen ohne Störungen wieder Musik ab.

Bevor ich nächstes Mal im Supermarktregal nach einem Reinigungsmittel greife, werde ich überlegen, ob man dafür nicht auch Zahnpasta nehmen kann. Was mir besonders gut gefällt: Sie ist nicht giftig und doch reinigt sie sehr gut.

Quelle:

Diply

Kommentare

Auch interessant