17 Anzeichen dafür, dass du schon zu lange Single bist.

Das Single-Dasein hat seine Vorteile: Man muss keine Kompromisse eingehen, denn man kann tun und lassen, was man möchte, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen. Viele Singles können sich gar nicht mehr vorstellen, wie es überhaupt ist, einen anderen Menschen zu lieben und in einer Beziehung zu sein. Doch woran merkt man eigentlich, dass man schon „zu lange“ Single ist? Überprüfe doch einmal, ob die folgenden 17 Merkmale eines „Dauersingles“ auch auf dich zutreffen:

Pixabay

1.) Du isst Portionen für zwei immer allein.

Du kaufst Gerichte für 2 bis 4 Portionen für dich allein ein, als ob es eine Selbstverständlichkeit wäre? Ja, du bist wirklich schon überdurchschnittlich lange Single. 

2.) Sonntage sind ein Graus für dich. 

Den ganzen Sonntag im Bett zusammen verbringen, Händchen haltend durch den Park spazieren, ein romantisches Dinner im Restaurant, ... Für Pärchen sind Sonntage ideal, um besonders viel Zeit miteinander zu genießen und abzuschalten. Du als Dauersingle kannst die glücklichen Pärchen einfach nicht mehr ertragen und bleibst daher sonntags lieber daheim. 

3.) Du verteilst zu viele Freundschaftsanfragen bei Facebook.

Pixabay

Herrje, da muss die Verzweiflung groß sein. 

4.) Du fängst neue Hobbys an, nur um jemanden kennenzulernen. 

Eigentlich findest du Volleyball zum Kotzen und sowieso ist Sport überhaupt nicht dein Ding, aber deine beste Freundin hat dich dazu überredet. Welches Argument hat dich überzeugt? Natürlich die heißen Typen, mit denen man dort zusammen in der Gruppe trainieren kann. Da muss doch einer für dich dabei sein, oder nicht?! 

5.) Du siehst plötzlich in jedem Menschen deinen Traumpartner. 

Ein hübscher Kerl in der U-Bahn schwenkt seinen Blick zu dir herüber, der neue Kollege grüßt dich jeden Morgen, der Fahrkartenkontrolleur fragt dich nach deiner Fahrkarte – für dich EINDEUTIGE Anzeichen, dass du es hier gerade mit deinem Traummann zu tun hast. 

6.) Deine Unterwäsche passt nie zusammen. 

Warum sollte sie auch? 

7.) Du teilst dir dein Bett mit Kuscheltieren. 

Pixabay

Nach einem langen, harten Tag gemütlich zusammen kuscheln kannst du auch! Mausi, Bärchi und Katzi sind bei dir und werden von dir geknuddelt, bevor es ans Schlafen geht. Für eine zweite Person wäre in deinem mit Kuscheltieren überfüllten Bett sowieso kein Platz.

8.) Niemand fragt mehr nach deinem Beziehungsstatus. 

Alle wissen es doch sowieso schon und haben sich daran gewöhnt. 

9.) Was ist „Valentinstag“? 

Du kaufst dir wie jeden Mittwoch Schokolade. Dass an diesem Tag aber Valentinstag ist, hast du nicht einmal mitbekommen. 

10.) Du hast deine Datingapps gelöscht. 

Tinder, Lovoo, Jaumo & Co. – du hast sie alle ewig lang verwendet, aber nun keine Lust mehr drauf. Die Männer dort wollen ja sowieso nur das Eine. 

11.) Du lässt dich gehen. 

fgh

Du überisst dich inzwischen regelmäßig. Für neue, schicke Unterwäsche bist du viel zu geizig. Ein schönes Make-up hältst du für absolute Zeitverschwendung. Warum auch? Es interessiert doch sowieso keinen. Zum Ausgehen bist du mittlerweile auch schon zu faul, da du sowieso niemand Anständigen kennenlernst. 

12.) Du willst dein Glück bei einer Dating-Show versuchen.  

Eine Teilnahme beim „Bachelor“ oder bei „Schwiegertochter gesucht“ klingt plötzlich gar nicht mehr so abwegig. Schließlich haben sich ja dort auch schon einige Paare kennengelernt (auch wenn deren Beziehung nur zwei Monate gehalten hat). Um die große(?) Liebe zu finden, würdest du dich mittlerweile sogar im Reality-TV blamieren. Auweia! 

13.) Du denkst an deinen Ex. 

Er hat dich zwar belogen und betrogen, aber eigentlich hattet ihr ja auch ganz schöne Zeiten. Wenn du anfängst, dir deinen Ex schönzureden, ist wirklich Alarmstufe ROT angesagt! 

14.) Du schraubst deine Ansprüche auf ein Minimum zurück. 

Eigentlich stehst du auf große, gebildete, schwarzhaarige Männer mit braunen Augen. Der Typ, mit dem du dich gerade triffst, ist aber klein, blond und du merkst, dass er nicht viel im Kopf hat. Egal! Du sagst dir selbst, dass du nicht mehr so wählerisch sein darfst, schließlich tickt deine biologische Uhr und die Liebe kann ja noch kommen. 

15.) Du legst dir eine Katze zu.

Flickr/Juanedc

Oder zwei ... oder drei ... oder ...? 

16.) Du wirst nicht mehr verkuppelt. 

Deine Freunde versuchen gar nicht mehr, dich jemandem vorzustellen. Es wird ja doch nichts draus. 

17.) Du liest diesen Artikel. 

Eindeutiger geht es nicht mehr. 

Wenn du dich in diesen Punkten wiedererkannt hast, solltest du es gelassen und mit ein wenig Humor nehmen. Der Richtige kommt schon noch. Du solltest jedoch Gelassenheit bewahren und dich nicht zu Hause verstecken. Mr. Right kommt selten ganz von allein und klopft an deine Tür. 

Quelle:

ellestern

Kommentare

Auch interessant