17 Ideen für deine nächste Handarbeit | Nähen und Stricken


Handarbeit begeistert immer mehr Menschen, und zwar Jung und Alt. Dass Nähen, Stricken und Häkeln so beliebt sind, liegt daran, dass man seiner Kreativität in unzähligen Bereichen freien Lauf lassen kann: Egal, ob es darum geht, Accessoires selber zu machen oder Kleidung wie Jeans mit etwas Wolle und ein paar Nadelstichen aufzuwerten, mit der entsprechenden Technik ist das alles kein Problem.

Hast du jedoch das Gefühl, dass es bei dir an der richtigen Technik mangelt, sei beruhigt. Im folgenden Video zeigen wir dir, wie du in einfachen Schritten und mit kleinen Tricks nähst, strickst und häkelst wie ein echter Profi.

1.-3. Hübsche Accessoires selber machen

Wer Stricken und Häkeln nicht von seiner Mama oder Oma gelernt hat, steht jetzt vor der Herausforderung, sich das Ganze selbst beizubringen – allerdings ist das zwischen Wolle, diversen Nadeln und zahlreichen Techniken gar nicht so einfach.
Deswegen musst du jedoch nicht verzagen, denn am Anfang des Videos zeigen wir dir, wie du mit einer Gabel, einem Lineal und einem Kamm im Handumdrehen hübsche Accessoires anfertigen kannst, ganz ohne häkeln oder stricken zu müssen.

4.-10. Jeans modisch aufwerten

Der deutsche Amerika-Auswanderer Levi Strauss und sein Geschäftspartner Jacob Davis entwickelten die Jeans Anfang der 1870er Jahre. Sie war als Arbeitshose für Fabrikarbeiter, Goldgräber oder Bauern gedacht. In Europa wurden erst zu Beginn der 1950er Jahre Jeans auch für Frauen hergestellt.

Heutzutage ist die Jeans als alltägliches Kleidungsstück für Mann und Frau gleichermaßen nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur im Schnitt und im Stil, sondern auch in der persönlichen Gestaltung kann sich die Jeans als äußerst variantenreich erweisen.

Wir zeigen dir hier 7 Tipps und Tricks, mit denen du deine Jeans modisch aufwerten kannst.

11.-17. Kleidung durch Nähen verschönern

Wer denkt, Nähen sei superschwierig, hat sich geschnitten. Denn tatsächlich ist es gar nicht so kompliziert, mit Nadel und Faden kleine Kunststücke auf Stoffe zu zaubern. Egal, ob ein hübsches Blümchen am Po, ein Kätzchen am Ärmel oder eine Sonne auf dem Schal – es ist wirklich nicht schwierig, schlichte Klamotten mit ein paar Stichen zu etwas ganz Besonderem zu machen. Doch auch wenn es darum geht, ein Hosenbein zu verengen, eine weite Hose zu einer Pumphose zu machen oder ein hässliches Loch zu verstecken: Mit Nadel und Faden kann man definitiv nicht nur Tischdecken besticken oder Löcher in Socken stopfen. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Am Ende des Videos zeigen wir dir die 7 Tricks, mit denen du deine Kleidung mit wenig Aufwand verschönern kannst.

Fühlst du schon das Kribbeln in den Fingern, weil du es kaum erwarten kannst, die im Video gezeigte Handarbeit nachzumachen? Die gezeigten Tipps rund ums Nähen, Stricken und Häkeln sind wirklich einfach umzusetzen – individuell angefertigten Accessoires und Kleidungsstücken wie Jeans steht von nun an nichts mehr im Wege.

Kommentare

Auch interessant