Veröffentlicht inDIY, Lifehacks

IKEA-Möbel umgestalten: 4 tolle Ideen für Bastler

IKEA-Möbel hat eigentlich jeder zu Hause – höchste Zeit also, ihnen mit simplen DIY-Ideen einen ganz persönlichen Charme zu verleihen. Hier kommen 4 inspirierende IKEA-Hacks, die dein Heim verschönern.

Ein stylischer Zeitungshalter aus Korb mit Zeitschriften darin.
u00a9 Media Partisans/FUNKE Digital

DIY- und Upcycling-Freunde, aufgepasst: Hier sind Ideen zum Möbel-Selberbauen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Viele Haushalte enthalten IKEA-Produkte. Du wünschst dir individuellere Möbel, ohne Unsummen ausgeben zu müssen? Dann schau dir doch mal unsere 4 folgenden IKEA-Hacks an. Wir zeigen dir, Schritt für Schritt, wie du die DIY-Projekte umsetzt. Viel Spaß beim Nachmachen.

1. Leuchtender LACK-Tisch

Jeder IKEA-Liebhaber hat ihn zu Hause, den kleinen LACK-Tisch. Leider bekommt dieses Modell sehr schnell unschöne Gebrauchsspuren, zum Beispiel in Form von Abplatzungen oder Kratzern – das ist jedoch kein Grund, ihn zu entsorgen. Mach aus ihm lieber einen wahren Augenschmaus!

Dafür brauchst du:

So geht es:

1.1 Schneide die Tischplatte ab.

Ein weißer IKEA-Tisch mit Flecken darauf.
Entferne die Tischplatte des IKEA-Couchtisches. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

1.2 Entferne das Innenleben des Tisches.

1.3 Klebe die abgeschnittene Tischplatte nun in den Tisch.

Das Innere eines IKEA-Tisches wird mit einer weißen Platte beklebt.
Im nächsten Schritt das wird das Innere des IKEA-Tisches vorereitet. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

1.4 Durchbohre den Tisch in einer Ecke und fädle eine Lichterkette hindurch. Verteile die Lichterkette gleichmäßig auf der eingeklebten Tischplatte und fixiere sie mit Klebestreifen.

Tipp: Befestige den Batteriebehälter mit doppelseitigem Klebeband an der Unterseite des Tisches.

Das innere eines weißen IKEA-Tisches wird mit einer Lichterkette ausgekleidet.
Fast geschafft! Foto: Media Partsans/FUNKE Digital

1.5 Beklebe den Tisch nun mit Plexiglas und schon hast du einen schicken Tisch, der Tag wie Nacht dein Zuhause in einen gemütlichen Schein hüllt.

Ein mit Plexiglas als Platte leuchtender IKEA-Tisch.
Ist das nicht ein toller IKEA-Hack? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Lesetipp: 9 IKEA-Produkte, die sich prima für Hunde umfunktionieren lassen.

2. Innovatives Pflanzenhaus aus Bilderrahmen

Nicht alle deine Pflanzen haben einen dekorativen Übertopf? Kein Problem, dann bau ihnen doch einfach aus ein paar günstigen IKEA-Bilderrahmen ein schickes Haus!

Dafür brauchst du:

  • 4 größere Bilderrahmen 🛒
  • 4 kleinere Bilderrahmen
  • Heißkleber
  • Klebeband, zum Beispiel Malerkrepp

So geht es:

2.1 Entferne die Rückseiten von allen Bilderrahmen. Klebe dann die vier größeren Rahmen zu einem rechteckigen Quader zusammen.

Tipp: Fixiere die Bilderrahmen während des Zusammenbaus mit Klebeband, so kann der Heißkleber in Ruhe trocknen, ohne dass die Bilderrahmen auseinanderfallen.

IKEA-Bilderrahmen, die zu einem Würfel zusammengesteckt wurden.
Dieser IKEA-Hack ist ganz schnell gemacht Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

2.2 Klebe die vier kleineren Rahmen erstmal zu einem Rechteck zusammen; fixiere dieses in der Mitte mit Klebeband.

2.3 Drehe die zusammengeklebten kleinen Rahmen dann um und bringe sie in Dachform; fixiere auch dieses Dach mit Klebeband.

Die Rahmen werden zu einer Ecke geformt.
Es sieht erst einmal seltsam aus, aber ist ein toller IKEA-Hack. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

2.4 Setze das Dach nun auf die Seitenwände des Hauses, entferne überall das Klebeband und versiegele die Kanten mit Heißkleber. Nun kann das Häuschen über deinen Pflanzen positioniert werden. In diesem Überhäuschen werden sich deine Pflanzen garantiert wohlfühlen – und stylisch sieht es auch noch aus!

Das fertige Gewächshaus aus Bilderrahmen.
Voilá: Hättest du gedacht, dass man so etwas aus Bilderrahmen basteln kann? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

3. Schlichten Teppich aufmotzen

Für Teppiche kann man richtig viel Geld ausgeben. Zum Glück gibt es bei IKEA auch günstige Modelle, die sich mit ein paar Handgriffen zu wahren Schönheiten designen lassen.

Dafür brauchst du:

So geht es:

3.1 Zeichne auf dem Teppich ein Muster deiner Wahl vor. Nimm dafür gegebenenfalls ein zugeschnittenes Pappstück zu Hilfe.

Mithilfe einer Pappschablone wird ein Muster in einen Teppich gezeichnet.
Keine Lust mehr auf einen langweiligen Teppich? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

3.2 Male das Muster dann mit Acrylfarbe aus, klebe die Ränder zuvor mit Malerkrepp ab.

3.3 Warte, bis die Acrylfarbe getrocknet ist, und entferne dann vorsichtig das Klebeband – bemerkenswert, wie ein schlichter Teppich in so wenigen Schritten zu einem waschechten Designerstück wird, oder?

Ein heller Teppich mit dunkel gezacktem Muster.
So schnell kann man einen einfachen Teppich in ein Einzelstück verwandeln. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Lesetipp: IKEA-Deckenlampe: 15 Bastelideen, die alles andere als langweilig sind.

4. Aufbewahrungsbox in Bücherständer verwandeln

IKEA-Aufbewahrungsboxen sieht man eigentlich immer nur in offenen Regalen. Das ist eigentlich schade, denn aus den meist dekorativen Kisten lassen sich richtig hübsche Bücherständer machen.

Dafür brauchst du:

  • IKEA-Aufbewahrungsbox, z. B. aus Bambus
  • Tischbeine 🛒
  • 2 dünne Holzplatten

So geht es:

4.1 Schraube Tischbeine an die Unterseite der Aufbewahrungsbox.

Schwarze Beine werden an einen Korb geschraubt.
Für diesen IKEA-Hack brauchst du nicht viel. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

4.2 Schiebe als Register zwei passende Holzbretter in die Aufbewahrungsbox und sortiere dann z.B. Bücher und Zeitschriften ein – dieser DIY-Bücherbehälter ist in jedem Raum ein echter Hingucker!

Ein stylischer Zeitungshalter aus Korb mit Zeitschriften darin.
Der einfachste IKEA-Hack der Liste. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Ein leuchtender LACK-Tisch, ein Überhaus für deine Pflanzen, eine Teppich-Augenweide oder ein cooler Bücherständer – es wird höchste Zeit, deinen nächsten Trip zu IKEA zu planen oder an das ein oder andere IKEA-Produkt, das du schon zu Hause hast, Hand anzulegen. Denn diese 4 grandiosen IKEA-Hacks warten nur darauf, in die Tat umgesetzt zu werden.

Vorschaubilder: ©Media Partisans/FUNKE Digital

Die mit einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.